Mit einer neuen Internetseite will Hessen die Suche nach geeigneten Standorten für Mobilfunkmasten erleichtern.

Damit sollen Funklöcher verschwinden. Digitalministerin Sinemus (CDU) teilte am Freitag mit, auf der Seite "standorterfassungstool-hessen.ingrada.de" könnten "Kommunen, Landkreise, Bürgerinnen und Bürger sowie Unternehmen potenziell geeignete Liegenschaften melden". Je weiter der Ausbau der Handynetze ist, desto schwieriger wird er, auch weil die Betreiber mancherorts keine geeigneten Grundstücke mehr zur Miete finden, um dort Masten aufzustellen.