Die Bad Wildungen Vipers sind am Samstagabend de facto aus der Handball-Bundesliga abgestiegen.

Die Nordhessinnen verloren ihr Spiel gegen Bietigheim klar mit 24:41. Einen Spieltag vor Saisonschluss haben die Vipers damit zwei Punkte Rückstand auf den Relegationsrang. Das Torverhältnis der Nordhessinnen ist aber deutlich schlechter als das des Liga-Vorletzten aus Solingen. Deutlich besser läuft es bei den Bensheim-Auerbach Flames. Die Südhessinnen gewannen das Top-Spiel gegen Dortmund 29:28 und festigten damit Rang drei in der Tabelle, der zur Teilnahme an der Europa League berechtigt.