In der Handball-Bundesliga trifft die HSG Wetzlar an diesem Sonntag (16.30 Uhr) vor heimischer Kulisse auf den Deutschen Meister der vergangenen Saison, den THW Kiel.

Die Norddeutschen sind in der Tabelle aktuell nur auf Rang fünf. Für die HSG sind die Kieler ein Teil der Top-Spiel-Wochen zum Saisonende. In der Vorwoche hatte Wetzlar bereits gegen Gummersbach verloren. Nach dem Spiel gegen Kiel warten auf die HSG noch Melsungen, Hannover und der SC Magdeburg. "Wir haben die Gelegenheit, noch ein paar Highlights zu setzen", hatte HSG-Coach Frank Carstens schon vor dem Gummersbach-Spiel gesagt.