Das gute Abschneiden in der Hauptrunde der 2.Bundesliga hat die Gießen 46ers in den Playoffs überfordert.

Das meint zumindest Chef-Trainer Frenki Ignjatovic. "Wir sind plötzlich von einem Mitfavoriten zu einem Favoriten aufgestiegen. Mit diesem Druck konnten wir nicht umgehen. Irgendwie hat uns das gelähmt", sagte der Serbe am Mittwoch in einem vereinseigenen Interview. Im Winter hätten die 46ers zudem einen weiteren Ausländer verpflichten müssen. "Klar ist, dass du für einen Bundesliga-Aufstieg auch viele Bundesliga-taugliche Profis benötigst. Und die hatten wir nicht ausreichend", so Ignjatovic. Im Playoff-Viertelfinale musste sich Gießen den Lions aus Karlsruhe 1:3 geschlagen geben.