Was in der Nacht passiert ist, was heute wichtig wird – und alles, was Hessen bewegt. Das war der Mittwochmorgen im Ticker.

Es gibt neue Meldungen
Automatisch aktualisieren
  • Auf Wiederhören

    So, mit ungefähr fünf Überminuten verabschiede ich mich in den Feierabend und hoffe aufgrund dieses unmenschlichen Einsatzes auf einen positiven Eintrag im Klassenbuch. "Mark blieb heute sogar länger." Morgen übernimmt an dieser Stelle Vorzeigeschüler Julian Moering. Ich wünsche eine schöne Restwoche! Bis bald.

    Externer Inhalt

    Externen Inhalt von Giphy (animiertes GIF) anzeigen?

    An dieser Stelle befindet sich ein von unserer Redaktion empfohlener Inhalt von Giphy (animiertes GIF). Beim Laden des Inhalts werden Daten an den Anbieter und ggf. weitere Dritte übertragen. Nähere Informationen erhalten Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.

    Ende des externen Inhalts
  • Hessische Putzmuffel

    Kommen wir zur Auflösung unserer heutigen Umfrage zu Hessens beliebtesten Tätigkeiten im Haushalt. Die Vorlieben lassen sich relativ leicht zusammenfassen: Hessen lässt gerne arbeiten. Auf Platz eins und zwei landen Haushalts-Aufgaben, die im Prinzip nur aus dem Öffnen, Einräumen und Schließen von technischen Geräten bestehen. Wäsche waschen schlägt das Kümmern um die Spülmaschine. Auf Platz drei folgt Saugen. Abgeschlagen Letzter, und auch das fühle ich, wird das Putzen. Danke für die Teilnahme und – Stand jetzt – insgesamt 7.234 abgegebene Stimmen. Und jetzt aber mal weg vom PC und ein bisschen aufräumen!

    Putzmittel
  • Top-Thema

    Kripo findet Waffen bei Razzia

    Die Erbacher Kriminalpolizei hat am Montag bei der Durchsuchung eines Hauses im Gersprenztal mehrere Waffen gefunden. Laut einer Mitteilung vom Montag stellten die Beamten, die von Zivilkräften und einem Sprengstoffsuchhund unterstützt wurden, Schreckschuss- und Signalwaffen, eine Vielzahl verschiedenartiger Munition sowie Hieb- und Stichwaffen sicher. Der 51 Jahre alte Bewohner, gegen den wegen des Verstoßes gegen das Waffengesetz ermittelt wurde, wurde vor Ort in einem nicht zugelassenen Fahrzeug angetroffen. Im Haus befanden sich zudem mehrere Schriften über die Ablehnung von Impfungen und ein manipulierter Stromzähler.

    Rücken von Polizist und Polizistin
  • Allerlei Dinge auf A5

    Kurz vor dem Ende des Morgentickers werfen wir noch einen Blick auf den Verkehr und Hessens vollste Autobahnen. Und siehe da: Aktuell befinden sich auf der A5 gleich mehrere Dinge, die dort lieber nicht sein sollten und den Verkehr behindern. Der Reihe nach: In Fahrtrichtung Kassel steht zwischen dem Nordwestkreuz und dem Bad Homburger Kreuz zunächst ein defekter Pkw auf dem rechten Fahrstreifen, im weiteren Verlauf folgt auf Höhe des Bad Homburger Kreuzes ein defekter Lkw auf dem Verzögerungsstreifen. Im Süden sorgt auf der gleichen Autobahn zudem eine Tagesbaustelle zwischen Heidelberg und Darmstadt für stockenden Verkehr. Allseits gute Fahrt.

  • Top-Thema

    Züge stehen am Freitag still

    Warnstreik voraus: Am Freitag werden im ganzen Land – und damit auch in Hessen – wieder einmal keine Züge fahren. Wie die Gewerkschaft EVG am Mittwoch mitteilte, sollen alle Beschäftigte zwischen 3 und 11 Uhr ihre Arbeit einstellen und die Züge Züge sein lassen. Pendler und Reisende müssen sich damit auf weitreichende Einschränkungen einstellen. Grund für die Arbeitsniederlegung ist der anhaltende Tarifstreit. Die Arbeitnehmervertreter fordern in den Verhandlungen mit der Branche für die Beschäftigten mindestens 650 Euro mehr pro Monat oder zwölf Prozent bei den oberen Einkommen sowie eine Laufzeit von zwölf Monaten.

  • Blumenwiese zum Mitnehmen in Kassel

    Während Wetter-Nörgler wie ich Tag für Tag kopfschüttelnd in den Himmel gucken und frustriert auf ein paar Sonnenstrahlen warten, nimmt Kassel die Frühlings-Zügel jetzt selbst in die Hand. Ab sofort gibt es im Nizza Nordhessens nämlich wieder die "Kasseler Mischung" kostenfrei zum Mitnehmen und Einpflanzen. Die kleinen Samentüten, die an verschiedenen Plätzen der Stadt an Leinen aufgehängt werden, enthalten alle Zutaten für eine Frühlingswiese und sollen auch sonnen- und nektaranbetende Insekten anlocken. Besonders stolz sind die Organisatoren vom Umwelt- und Gartenamt, dass in diesem Jahr auch Saatgut der Großblütigen Königskerze in den Tütchen zu finden ist. Die Blume werde "intensiv von Bienen beflogen" und besteche zudem durch ihre "wollig-filzige Behaarung".

    Blumen Kassel
  • Hessische Daniel Düsentriebs gesucht

    Technikbegeisterte Osthessen, aufgepasst: Die in Fulda ansässige bytewerk GmbH sucht aktuell in Zusammenarbeit mit weiteren Firmen kreative Nachwuchs-Tekkies und geht dafür im zweiten Jahr in Folge einen unkonventionellen Weg. Auf der Wettbewerbs-Webseite warten ein paar knifflige Rätsel, deren richtige Beantwortung mit dem Tekkie-Award und der Einladung zum Kontakteknüpfen mit Technologie-Unternehmen aus der Region belohnt werden könnte. "Die Basis einer vielversprechenden Zukunft sind technikbegeisterte, kreative und motivierte Menschen. Mit dem Tekkie Award wollen wir daher Menschen für technische Berufe begeistern", erklärt bytewerk-CEO Simon Weber. Die Teilnahme ist noch bis 15. Mai möglich.

    P.S. Der technikunbegabte Morgentickerer ist an den Aufgaben gescheitert.

    Jugend forscht
  • Betrunkener Autofahrer schläft an Ampel ein

    Ein betrunkener Autofahrer ist in der vergangenen Nacht an einer Ampel in Flörsheim (Main-Taunus) eingenickt. Laut einer Mitteilung der Polizei hatten Passanten den schlafenden Mann in seinem Auto entdeckt und aus Sorge vor einem gesundheitlichen Problem den Notruf gewählt. Die angerückten Beamten schafften es schließlich, den Pkw-Fahrer zu wecken und stellten dann auch den Grund für seinen Schlaf an ungewöhnlicher Stelle fest: Er hatte 0,9 Promille. Dass nun ein Ermittlungsverfahren wegen Trunkenheit am Steuer gegen ihn läuft, ist kein schlechter Traum.

    Blaulicht Polizei
  • April-Wetter im April

    Die Überschrift unseres Wetter-Beitrags "Erst Eiszeit, dann Eis-Zeit" werde ich in diesem Ticker-Eintrag zum Wetter leider definitiv nicht toppen können. Im Gegensatz zu Wettergott Petrus gebe ich mir aber zumindest Mühe bei der Ausführung meines Jobs (ehrlich!). Laut unserer hr-Meteorologen kann es im Laufe der Woche nämlich endlich mal wieder schneien. In der Nacht zum Donnerstag fällt die Schneefallgrenze auf 400 Meter, auch tagsüber könnte Frau Holle noch einmal aus ihrem längst verdienten Sommerschlaf erwachen.

    Am Freitag gibt es zur Abwechslung Schauer und Gewitter, etwas besser wird es dann aber – Stichwort: Eis-Zeit – am Samstag. Alle Menschen, die gerne ins Freie gehen und dabei weder frieren noch nass werden wollen, können sich auf einen Mix aus Sonne und Quellwolken sowie Höchstwerte bis zu 21 Grad freuen. Weiter so!

  • Top-Thema

    Lilien-Fan baut Mini-Bölle

    Um noch einmal den Bogen zu (un-)geliebten Tätigkeiten im Haushalt zu spannen: Auf meiner persönlichen Abneigungsliste mit großem Abstand auf Platz eins ist das Aufbauen von Dingen. Geduld, Geschick, Genauigkeit – geh fott. Ganz anders geht es da (Gott sei Dank) Lilien-Fan David Saar. Der Hobby-Bastler hat in den vergangenen elf Monaten mit Hilfe eines 3D-Druckers, einer Pinzette und viel Sekundenkleber das Stadion von Darmstadt 98 im Maßstab 1:150 nachgebaut. Das Mini-Bölle hat es inzwischen europaweit zu einer gewissen Berühmtheit geschafft und dient inzwischen sogar als Spenden-Einnahmequelle für die "Du musst kämpfen"-Stiftung. Wie das geht? Hier entlang:

  • Die hessenschau in 100 Sekunden

    Nach allerlei Geschriebenem folgt an dieser Stelle auf das Wichtigste komprimierte Gesprochenes: Die heißesten News des Mittwochmorgens zusammengefasst in 100 Sekunden:

    Audiobeitrag

    Audio

    Die hessenschau in 100 Sekunden

    Logo der hessenschau - die Buchstaben "hs" in einem Rahmen, welcher zwei runde und zwei spitze Ecken hat. Daneben eine "100". Alle Buchstaben und Linien in weiß auf dunkelblauem Grund.
    Ende des Audiobeitrags
  • Betrunkener Autofahrer hat keinen Führerschein

    Die Polizei Südhessen hat am Dienstagnachmittag einen Autofahrer aus dem Verkehr gezogen, der keinen Führerschein hatte – dafür aber einen im Tee. Der 55-Jährige, der von einer Zivilstreife gegen 15 Uhr kontrolliert wurde, hatte laut eines Atemalkoholtests 1,3 Promille. Er wurde vorläufig festgenommen und musste sich einer Blutentnahme unterziehen. Ihm droht ein Ermittlungsverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr sowie wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis.

    Im Bildvordergrund ein Blaulicht auf einem Autodach. In Hintergrund - unscharf - eine Straße in der Dunkelheit.
  • Top-Thema

    Auto landet nach Unfall auf Baumstumpf

    Bei einem Verkehrsunfall zwischen Guxhagen (Schwalm-Eder) und Söhrewald (Kassel) sind am Dienstagabend drei Menschen schwer verletzt worden. Laut einer Mitteilung hatte eine Autofahrerin beim Überholen eines Lkw übersehen, dass das hinter ihr fahrende Fahrzeug ebenfalls bereits zum Überholen angesetzt hatte und sich neben ihr befand. Um eine Kollision zu verhindern, wich die 22 Jahre alte Fahrerin des hinteren Autos abrupt aus und verlor dabei die Kontrolle. Das Auto fuhr durch einen Graben, touchierte mehrere Bäume und kam letztlich erst auf einem Baumstumpf zum Stehen. Laut Polizei wurde niemand lebensbedrohlich verletzt. Die Landstraße war für eine Stunde voll gesperrt.

    Unfall Baumstumpf
  • Aouar nicht zur Eintracht

    Werfen wir einen kurzen Blick zum Sport und auf die Kaderplanung von Eintracht Frankfurt. Auf der unendlichen Geschichte um den möglicherweise perfekten, dann doch wackelnden und schließlich abgehakten Transfer von Spielmacher Houssem Aouar ist nun endgültig der Deckel drauf. Wie Sportvorstand Markus Krösche dem Kicker bestätigte, wird der Franzose nicht zur Eintracht wechseln. "Wir müssen die Überzeugung spüren, dass ein Spieler unbedingt zu uns will. Irgendwann gibt es einen Punkt, an dem Schluss ist", wird Krösche dort zitiert. "Dann sagen wir Nein. Wir hatten nicht das Gefühl, dass wir eine Lösung finden." Als Ersatz des Kamada-Ersatzes ist nun Fares Chaibi vom FC Toulouse ein heißer Kandidat.

    Aouar trägt aktuell das Trikot von Lyon.
  • Tag des Wäscheaufhängens

    Es ist (ungefähr) 7 Uhr. Beste und höchste Zeit für die Umfrage des Tages. Da heute der Internationale Tag des Wäscheaufhängens ist, widmen wir uns an dieser Stelle dem Haushalt und den kleinen und mittelgroßen Herausforderungen des Alltags. Seien wir ehrlich: Richtig viel Spaß macht das alles (zumindest mir) nicht, es gibt auf der Nervigkeits-Skala aber durchaus Unterschiede. Gesucht wird Hessens liebste Haushalts-Tätigkeit.

    Voting

    Welche Tätigkeit im Haushalt machen Sie am liebsten?

    Bis zu 3 Antworten möglich 0/3
  • Frankfurter Busbahnhof bekommt Holzdach

    Wir bleiben im Bereich der langen Fahrten. Sollten Sie sich gegen eine Reise mit dem Zug entscheiden und stattdessen ab Frankfurt mit dem Bus in ferne Gefilde brausen wollen, gibt es bahnbrechende Nachrichten: Ab sofort können Sie sich nämlich sicher sein, dass Sie zumindest vor der Abfahrt nicht mehr nass werden. Grund dafür: Das neue und gut 1.000 Quadratmeter große Holzdach ist fast fertig, wie der Eigentümer mitteilte. Insgesamt seien zwar nur zehn von 14 Haltestellen überdacht, das Warten an Reiseziel-fremden Abfahrts-Plätzen ist aber nicht verboten. Ein Holzdach als Breaking News. What a time to be alive.

    Der Frankfurter Fernbusbahnhof hat ein Dach aus einer Holzkonstruktion bekommen, das noch begrünt werden soll.
  • Hessen verlost Interrail-Tickets

    Junge Menschen aus Hessen – und damit bin ich leider raus – haben ab sofort wieder die Chance auf ein kostenloses Interrail-Ticket. Wer über genügend Tagesfreizeit verfügt und schon immer einmal für vier Wochen durch Europa reisen wollte, kann sich ab dem heutigen Dienstag für eines von insgesamt 1.800 Tickets bewerben. Die beiden einzigen Voraussetzungen: Die Reiselustigen müssen zwischen 18 und 23 Jahren alt sein und Fotos ihrer Reise bei Social Media posten. Die einzige Frage, die sich mir stellt: Posten nicht sowieso alle 18- bis 23-Jährigen Bilder von Reisen automatisch bei Social Media? Ich wünsche jedenfalls schon jetzt einen schönen Trip.

    Jugendliche Reisende
  • Top-Thema

    Nauheim gleicht Finalserie aus

    Wir wechseln den Aggregatszustand und kommen vom Wasser aufs Eis. Dort hat der EC Bad Nauheim am Dienstagabend in der Finalserie um den DEL2-Titel ausgeglichen. Die Mittelhessen setzten sich im altehrwürdigen Colonel-Knights-Stadion mit 3:0 gegen die Ravensburg Towerstars durch und sind damit in der Best-of-Seven-Serie noch drei Siege von der Meisterschaft in der zweiten deutschen Eishockey-Liga entfernt. Das Blöde aus hessischer Sicht: Für Ravensburg, das natürlich in Baden-Württemberg liegt, gilt das auch. Weiter geht's am Freitag.

  • Top-Thema

    Feuerwehr hilft Enten bei Umzug

    Wir kommen zur nächsten Ausgabe von Enten, die sich an für Enten unpassenden Plätzen aufhalten. Nachdem in der vergangenen Woche eine über die Autobahn watschelnde Familie für eine Sperrung der A67 bei Rüsselsheim gesorgt hatte, musste am Dienstag die Feuerwehr in Fulda ausrücken. Grund: Eine Entenmutter und ihre Küken nahmen ein Bad in einem Wasserbecken im Innenhof des Bischöflichen Generalvikariats.

    Da dies laut eines Pressesprechers jedoch kein "artgerechtes Zuhause" sei und die anwesenden menschlichen Wesen befürchteten, dass die vielen Fenster eine Gefahr für die ersten Flugversuche der gefiederten Wesen darstellen könnten, wurde kurzerhand ein Umzug organisiert. Die Feuerwehr fing die Enten ein und brachte sie zu einem Aueweiher. Ente gut, alles gut.

    Diesen kuscheligen Moment einer Entenfamilie hat hessenschau.de-Nutzer Siegfried Lutsch mit seiner Kamera in Wetzlar eingefangen.
  • Top-Thema

    Panzergranate in Griesheim gesprengt

    Update 14 Uhr: Die Polizei hat am Mittag ihre Angaben korrigiert. Der Landwirt hat die Granate demnach nicht beim Sortieren des Gemüses, sondern auf seinem Hof gefunden. Lesen Sie hier mehr über den Fall.

    Zwischen Zwiebeln und Kartoffeln haben Erntearbeiter am Dienstagabend im südhessischen Griesheim eine Panzergranate gefunden. Wie die Polizei dem hr sagte, waren Mitarbeiter eines Landwirtes beim Sortieren des vermeintlichen Gemüses auf den Blindgänger gestoßen. Polizei, Feuerwehr und Kampfmittelräumdienst rückten an und richteten einen Sicherheitsbereich von 100 Metern rund um die Granate ein. Die kontrollierte und erfolgreiche Sprengung erfolgte noch in der Nacht.

    Videobeitrag

    Video

    Panzergranate auf Griesheimer Feld gesprengt

    Über einer Mauer ist eine kleine Explosion zu sehen.
    Ende des Videobeitrags
  • Los geht's

    Guten Morgen, liebe Hessinnen und Hessen. Wir schreiben Kalenderwoche 16, wir begehen gemeinsam den 109. Tag des Jahres und haben damit bereits schon wieder fast 30 Prozent von 2023 hinter uns gebracht. Warum ich das erzähle, weiß ich auch nicht. Aber ein bisschen Struktur und Orientierung kann ja nicht schaden. Damit es genau so weiter geht, gibt es an dieser Stelle bis 10 Uhr fein säuberlich sortiert die wichtigsten Nachrichten dieses Bundeslandes. Mein Name ist Mark Weidenfeller, ich bin eher unordentlich, dafür aber immerhin schon wach. Wenn Sie Fragen, Wünsche oder Anmerkungen haben, schreiben Sie mir gerne eine E-Mail

    Mark Weidenfeller