Was in der Nacht passiert ist, was heute wichtig wird - und alles, was Hessen bewegt. Das war der Donnerstagmorgen im Ticker.

Es gibt neue Meldungen
Automatisch aktualisieren
  • Tschüss!

    Mensch, heute war viel los. Leider auch viel Blaulicht. Und wetterbedingt nur ein einziges Mondfoto. Immerhin, danke nochmal nach Ostfriesland! Morgen ist mein Kollege Nico Herold ab 6 Uhr zur Stelle mit aktuellen Nachrichten aus Hessen. Ich verabschiede mich mit einem Foto von hessenschau.de-Nutzer Axel Junker aus Runkel (Limburg-Weilburg). Danke fürs Mitlesen - und kommen Sie gut durch den Tag! Ach ja: Und gleich nicht erschrecken, wenn die Sirenen heulen. :-)

    Runkel im Sonnenuntergang
  • Umsturzpläne: Ermittler rechnen mit weiteren Beschuldigten

    Ein harter Bruch: Vom Adventskalender zu der erschreckenden Top-Meldung von gestern, nach der eine Gruppe von sogenannten Reichsbürgern einen Umsturz geplant hat. Nach der Großrazzia am Mittwoch seien noch weitere Festnahmen und Durchsuchungen möglich, sagen die Ermittler heute. Mittlerweile stieg die Zahl der Beschuldigten auf 54. Kopf der mutmaßlichen Terroristen soll Heinrich XIII. Prinz Reuß aus Frankfurt sein, den die Verfassungsfeinde offenbar zum neuen Staatsoberhaupt machen wollten. Was über den 71-Jährigen, der gestern festgenommen wurde, bekannt ist, haben wir hier zusammengetragen.

  • Adventskalender mit Krippenschnitzern

    Bevor um 10 Uhr unsere gemeinsame Morgenticker-Zeit für heute endet, öffnen wir gemeinsam mit den Kollegen der Fernseh-hessenschau noch das achte Türchen des Adventskalenders. Der Beitrag führt ins Jahr 1961: Die hessenschau filmte damals Krippenschnitzern in der Rhön über die Schulter.

    Videobeitrag

    Video

    hessenschau-Adventskalender: Türchen 8

    adventskalender-startbilder
    Ende des Videobeitrags
  • Top-Thema

    Peter Maffay überrascht Kinderchor in Schöneck

    Die jungen Mitglieder der "Freien Sänger Kilianstädten" hatten gestern einen ganz besonderen Auftritt: Völlig überraschend tauchte Peter Maffay bei ihnen auf, als sie sein Erfolgsmusical "Tabaluga" auf der Bühne des Bürgertreffs in Schöneck-Kilianstädten (Main-Kinzig) aufführten. Zusammen mit ihnen sang der Meister höchstpersönlich dann den Song "Nessaja". Leider liegt mir von der Aktion nur ein unscharfes Foto vor, auf dem die Kinder nicht so glücklich aussehen, wie sie es ganz bestimmt waren.

    Peter Maffay in Schöneck auf der Bühne
  • Top-Thema

    Polizei stellt gefälschte Ausweise und Munition sicher

    Bei Durchsuchungen unter anderem in Südhessen hat die Polizei gefälschte Ausweise und mehrere hundert Schuss scharfe Munition sichergestellt. Die zwei Hauptbeschuldigten in dem Fall befänden sich in Untersuchungshaft, teilte die Polizei soeben mit. Gestern Morgen wurden demnach acht Wohn- und Geschäftsgebäude in Hessen - in Darmstadt, Rüsselsheim, Groß-Zimmern und Langen - durchsucht. Außerdem gab es jeweils eine Razzia in Gelsenkirchen sowie im belgischen Antwerpen.

    Die zwei 66 und 60 Jahre alten Hauptbeschuldigten aus Darmstadt und Rüsselsheim sollen zusammen mit sechs Mittätern ge- oder verfälschte Dokumente beschafft haben, die zur illegalen Einreise oder dem illegalen Aufenthalt in der EU genutzt worden sein sollen. Ermittelt wurde offenbar schon seit Anfang des Jahres, die Vorwürfe lauten Verdacht der gewerbsmäßigen Urkundenfälschung und Verdacht des gewerbsmäßigen Verschaffens von falschen amtlichen Ausweisen.

  • Zwei Verletzte bei Hausbrand in Bad Wildungen

    Der Dachstuhl eines Mehrfamilienhauses in Bad Wildungen (Waldeck-Frankenberg) hat heute Morgen gebrannt. Wie die Polizei gerade mitteilte, erlitten dabei zwei Bewohner Brandverletzungen sowie eine Rauchgasvergiftung. Sie wurden ins Krankenhaus gebracht. Das Haus ist durch das Feuer erst einmal unbewohnbar, die Bewohnerinnen und Bewohner müssen vorübergehend woanders untergebracht werden. Der Sachschaden beläuft sich auf rund 100.000 Euro. Warum das Feuer ausbrach, ist noch unklar.

  • Top-Thema

    Brennender Laster auf A5 bei Bad Nauheim

    Schon wieder ein brennender Lkw auf der Autobahn, das ist jetzt schon der dritte in diesem Morgenticker. Dieses Mal steht der brennende Laster auf der A5 zwischen Bad Nauheim und Ober-Mörlen (beide Wetterau). Die Autobahn in Richtung Süden wurde gesperrt. Über mögliche Verletzte liegen noch keine Informationen vor. Durch den starken Rauch kommt es auch auf der Gegenfahrbahn zu Behinderungen. Fahren Sie vorsichtig!

  • Rind bestaunt Mond

    Der wolkenverhangene Himmel hat allen, die in Hessen auf Fotos von der Marsfinsternis spekuliert haben, offenbar einen Strich durch die Rechnung gemacht. Unser treuer hessenschau.de-Nutzer und Hobby-Fotograf Günther Appich aus Gründau (Main-Kinzig) hat uns deshalb ein passendes Foto vom Januar herausgesucht. Zwar ohne Mars, aber ich find's prima: Vielen Dank!

    Rind auf einer Wiese bestaunt den Mond
  • Zwei Verletzte bei Unfall in Frankfurt

    Die Feuerwehr Frankfurt meldet gerade einen Unfall in Bockenheim. Zwei Menschen wurden dabei verletzt, einer von ihnen musste ins Krankenhaus gebracht werden. Genauere Angaben zum Unfallhergang gibt es noch nicht. Die Wilhelm-Eppstein-Straße musste aber wegen der noch andauernden Bergungsarbeiten gesperrt werden.

  • Top-Thema

    Heute heulen die Sirenen

    Sie haben es sicher schon mitbekommen: Heute um 11 Uhr heulen die Sirenen, bimmeln Handys und der hr verbreitet Warnmeldungen. Das alles ist aber nur eine Übung, Sie müssen nichts machen. Und wer weiß, vielleicht bimmelt und heult es ja gar nicht überall, denn der bundesweite Test soll ja zeigen, wo es eventuell noch hakt. Außerdem, so sagte Hessens Innenminister Peter Beuth (CDU), solle der Warntag "erneut dazu beitragen, die Akzeptanz und das Wissen um die Warnung der Bevölkerung in Notlagen zu erhöhen".

    Auch das vom Bund eingeführte "Cell-Broadcast" wird heute erstmals großflächig getestet. Bei dem System werden Warnmeldungen wie Rundfunksignale über die Mobilfunknetze an alle kompatiblen Geräte geschickt, die in einer Funkzelle eingebucht sind - daher der Name Cell Broadcast. (Ob Ihr Handy neu genug ist, werden Sie dann merken.) Sowohl das Sirenensignal für den Probealarm um 11 Uhr als auch für die Entwarnung um 11.45 Uhr sollen jeweils eine Minute andauern.

    Videobeitrag

    Video

    Warntag in Hessen

    hessenschau vom 07.12.2022
    Ende des Videobeitrags
  • Was bringen die neuen Eintracht-Profis?

    Nochmal Fußball, diesmal noch frankfurterischer: Die Eintracht hat innerhalb weniger Wochen drei Talente mit Profiverträgen ausgestattet. hr-Kollege Stephan Reich berichtet, dass die Nachwuchsprofis nun endlich mehr sein sollen als nur Spieler für die Quote. Die ausführliche Analyse finden Sie hier.

  • Frankfurter feiern marokkanischen Nationalspieler Sabiri

    Die Fußball-WM in Katar ist für das deutsche Team ja längst vorbei, aber gefeiert wurde in Hessen ja trotzdem: Allein in Frankfurt bejubelten rund 5.000 Menschen in der Innenstadt ausgiebig den Sieg Marokkos gegen Spanien im Achtelfinale. Besonders stolz sind viele Fans hier auf Abdelhamid Sabiri, der den ersten Elfer für Marokko verwandelte. Sabiri ist in Frankfurt aufgewachsen und hat hier auch Kicken gelernt. Ein früherer Trainer erinnert sich gerne an den Erfolgsspieler, wie er der hessenschau erzählte.

    Videobeitrag

    Video

    Marokkanische Fußballfans feiern

    hessenschau vom 07.12.2022
    Ende des Videobeitrags
  • Top-Thema

    Update: A7 nach Lkw-Brand bei Bad Hersfeld wieder frei

    Nach dem Lkw-Brand auf der A7 bei Bad Hersfeld hat die Polizei die Autobahn nun wieder freigegeben. Weil die Aufräumarbeiten auf dem rechten Fahrstreifen aber noch andauern, stockt der Verkehr momentan noch ein wenig.

    Videobeitrag

    Video

    Lkw brennt auf A7 aus

    Feuerwehrleute löschen brennenden Lkw
    Ende des Videobeitrags
  • Erstes Foto von der Marsfinsternis

    In unserem Mailfach ist ein erstes Foto von der Marsfinsternis heute Morgen eingetroffen. Familie Spahl hat es geschossen - und zwar kurz nach der eigentlichen Finsternis: Der Mars kriecht auf dem Foto als kleiner leuchtender Punkt gerade wieder hinter dem Mond hervor. Jetzt müssen wir nur noch aufklären, wie die Fotografen das bei so einer Bewölkung hinbekommen haben. Die Lösung ist einfach: Sie sind nicht in Hessen, sondern in Ostfriesland, wo der Himmel offensichtlich klar ist. Vielen Dank in den Norden!

    Vollmond und Mars als kleiner leuchtender Punkt daneben
  • Top-Thema

    "Modelleisenbahn-Fachwerkhaus" in Alsfeld verfällt

    Eisenbahnfreunden in aller Welt ist Alsfeld (Vogelsberg) ein Begriff. Gleich zwei historische Gebäude gibt es im Maßstab H-0 für die Modelleisenbahn: das Rathaus und das in England hergestellte "House at Alsfeld Church Square". Und genau dieses Haus Nr. 10 am Kirchplatz ist in Gefahr. Nicht die beliebte Miniaturkopie, sondern das Original. Es verfällt zusehends und muss inzwischen aufwändig von außen gestützt werden. Fachwerk-Liebhaber wollen das über 600 Jahre alte Haus jetzt vor dem Verfall retten.

    Der Eigentümer, der es vor sieben Jahren gekauft hat, will es offenbar nicht sanieren. Denn das würde einiges kosten. Die Stadt versucht alles, ihn zu einer Sanierung zu bewegen und würde es ihm sogar abkaufen. Auch eine Zwangsversteigerung war schon angesetzt - alles ohne Erfolg. Nun haben Fachwerk-Freunde eine Initiative gestartet, um das Haus vor dem Verfall zu retten. Wäre schön, wenn sie Erfolg hätten.

    Audiobeitrag

    Audio

    Initiative will historisches Fachwerkhaus in Alsfeld retten

    Ende des Audiobeitrags
  • Zwei Verletzte bei Unfall nahe Alsfeld

    In einer Kurve hat eine 24 Jahre alte Autofahrerin heute Morgen auf der B62 bei Alsfeld (Vogelsberg) die Kontrolle über ihren Wagen verloren. Laut Polizei geriet sie ins Schleudern und überschlug sich mehrfach. Sie und ihr 21 Jahre alter Beifahrer erlitten dabei leichte Verletzungen, sie wurden in ein Krankenhaus gebracht. Vermutlich war die Frau auf der regennassen Straße zu schnell unterwegs.

  • hessenschau in 100 Sekunden

    War schon relativ viel zu schreiben und für Sie zu lesen heute, hier mal was für die Ohren: die hessenschau in 100 Sekunden.

    Audiobeitrag

    Audio

    Die hessenschau in 100 Sekunden am frühen Morgen

    Ende des Audiobeitrags
  • Wolken, Schneeregen und ein kleines bisschen Sonne

    So, jetzt mal zum Wetter: In der Vorhersage der hr-Meteorologen ist von "vielen Wolken" die Rede. Wenn ich aus dem Fenster der Redaktion im Frankfurter Funkhaus am Dornbusch schaue, kann ich das nur bestätigen. Nix mit Mondspektakel oder so. Im Lauf des Vormittags soll es in Nordhessen dann auch noch ordentlich regnen oder sogar schneien (oder ne schön fiese Mischung aus beidem: die Schneefallgrenze liegt bei 200 bis 300 Metern). Am Nachmittag regnet es dann auch in Mittelhessen. Die Südhessen haben die größten Chancen, trocken durch den Tag zu kommen - und vielleicht sogar auch mal kurz die Sonne zu sehen. Die Temperaturen steigen heute höchstens auf 0 bis 5 Grad.

  • Top-Thema

    Seniorin mit Rollator an Bahnübergang von Zug touchiert

    Riesiges Glück hat eine 92 Jahre alte Frau gestern gehabt, als sie mit ihrem Rollator einen mit Halbschranken gesicherten Bahnübergang in Eichenzell (Fulda) passieren wollte: Laut Polizei bemerkte die Seniorin den herannahenden Regionalzug nicht und wurde von ihm touchiert. Die 92-Jährige wurde dabei zu Boden geschleudert und leicht am Arm verletzt. Ein Rettungswagen brachte sie in ein Krankenhaus nach Fulda. Der Lokführer erlitt einen Schock und musste seinen Dienst abbrechen. Den Fahrgäste passierte nichts. Erst nach rund zweieinhalb Stunden wurde die Bahnstrecke wieder frei gegeben.

    Beschrankter Bahnübergang mit vorbeifahrendem Zug
  • Top-Thema

    Geldautomat im Main-Taunus-Zentrum gesprengt

    Ein lauter Knall war um 3 Uhr in der Nacht im Main-Taunus-Zentrum in Sulzbach (Main-Taunus) zu hören. Zeugen alarmierten die Polizei - und die stellte fest, dass ein Geldautomat in dem Einkaufszentrum gesprengt worden war. Ob der oder die Täter Geld erbeuten konnten, ist noch nicht bekannt. Die Unbekannten flohen, die Fahndung nach ihnen läuft. Zur Schadenshöhe konnte die Polizei noch keine Angaben machen, der Gebäudeschaden werde derzeit ermittelt. Noch ist die Spurensicherung vor Ort. Verletzt wurde niemand.

    Feuerwehrleute im MTZ in Sulzbach
  • A7 wegen Lkw-Brand bei Bad Hersfeld gesperrt

    Und noch ein brennender Lkw - in diesem Fall auf der A7 bei Bad Hersfeld. Laut Polizei steht der Laster momentan komplett in Flammen. Der Fahrer konnte sich den Angaben zufolge noch rechtzeitig aus dem Fahrzeug retten und den Lkw auf den Standstreifen lenken. Derzeit sind Feuerwehrleute vor Ort, um den Brand zu löschen. Der Laster hat offenbar Papier geladen. Auslöser des Feuers war vermutlich ein technischer Defekt. Die A7 ist wegen des Brandes und der Löscharbeiten in Richtung Süden voll gesperrt. Wann die Fahrbahn wieder freigegeben werden kann, ist laut Polizei noch nicht absehbar.

    Videobeitrag

    Video

    Lkw brennt auf A7 aus

    Feuerwehrleute löschen brennenden Lkw
    Ende des Videobeitrags
  • Lkw-Reifen auf A5 in Flammen

    Auf der A5 bei Zwingenberg (Bergstraße) ist gestern gegen 21 Uhr der Reifen eines Lkw-Anhängers in Brand geraten. Laut Polizei passierte dem Fahrer und auch anderen Verkehrsteilnehmern nichts. Während der Bergungsarbeiten musste die Autobahn kurz voll gesperrt werden - ein Rückstau war die Folge. Gegen 22 Uhr war die A5 aber wieder frei. Warum der Reifen in Brand geriet, ist unklar.

    Abgebrannter Reifen an Lkw
  • Haus in Kassel nach Brand unbewohnbar

    Bei einem Brand eines Dachstuhls in Kassel ist gestern Abend ein hoher Sachschaden entstanden. Das Wohnhaus wurde durch das Feuer unbewohnbar, wie die Polizei mitteilte. Der Schaden werde auf etwa 100.000 Euro geschätzt. Die beiden Bewohner konnten das Haus noch unverletzt verlassen. Sie kommen nun bei Verwandten unter. Die Brandursache ist noch unklar.

  • Top-Thema

    Naturspektakel: Mond vor Mars

    Angesichts der Wolkendecke über Frankfurt weiß ich nicht, ob man wirklich von Spektakel sprechen kann. Aber wenn Sie denn irgendwo eine Wolkenlücke am Himmel über Hessen finden, dann dürfte dort jetzt ein seltenes Schauspiel beginnen, das sich sogar ohne Fernglas oder Teleskop beobachten lässt.

    Hauptdarsteller sind Mars und Mond. Der Mars steht der Erde im Dezember am nächsten und leuchtet besonders hell. Aber genau jetzt, sagen die Experten, schiebt sich der Vollmond innerhalb weniger Sekunden vor den Mars und verdeckt ihn dann für fast eine Stunde völlig. Anschließend soll dann der weiß strahlende Mond zu sehen sein, der durch den Mars rötlich angestrahlt wird. Klingt gut, oder? Und es schreit nach einem Foto. Also, Schicken Sie uns gerne eins (hier hochladen)! Übrigens gibt's die nächste Vorstellung dieser Art erst wieder in elf Jahren.

  • Top-Thema

    Auto kracht in geparktes Fahrzeug - eine Schwerverletzte

    Eine Autofahrerin hat gestern Abend bei einem Unfall in Pfungstadt (Darmstadt-Dieburg) schwere Verletzungen erlitten. Ihr Wagen rammte laut Polizei ein geparktes Fahrzeug, kippte durch die Wucht des Aufpralls auf die Seite und krachte gegen einen Stromkasten. Um die eingeklemmte Frau zu befreien, schnitten Rettungskräfte das Autodach auf. Die 53-Jährige wurde ins Krankenhaus gebracht. Nach ersten Ermittlungen könnte sie angetrunken gewesen und zu schnell gefahren sein. Die beiden Autos wurden abgeschleppt. Den entstandenen Schaden schätzt die Polizei auf rund 20.000 Euro.

    Unfallstelle in Pfungstadt