Das Land hilft Landwirten, die von Hochwasserschäden betroffen sind, mit insgesamt bis zu 2 Millionen Euro.

Es handele sich um eine Sofort-Nothilfe aus Umschichtungen in der Agrarhilfe, sagte Landwirtschaftsminister Jung (CDU) am Montagabend. Die Betriebe bräuchten Liquidität für den Wiederaufbau. Zwar sei Hessen Anfang Juni nicht so stark betroffen gewesen, auf einigen Feldern stehe aber noch immer Wasser. Der Hessische Bauernverband erklärte, im Ried seien rund 1.000 Hektar betroffen und bezifferte den Marktschaden auf rund 5 Millionen Euro.