Waschbären töten und fressen Amphibien und Reptilien und können dadurch einer Studie zufolge einheimische Arten gefährden.

Daher seien "Managementmaßnahmen" notwendig, erklärten das Senckenberg Biodiversität und Klima Forschungszentrum und die Goethe-Universität am Dienstag in Frankfurt. Das Forscherteam hatte Kot, Mageninhalt und Parasitenfauna von 108 Waschbären untersucht.