Audio

Störungen im S-Bahn-Verkehr größtenteils behoben

Eine kaputte Weiche hat den S-Bahnverkehr am Dienstag im ganzen Rhein-Main-Gebiet durcheinander gewirbelt. Inzwischen fahren die Bahnen wieder. Im Raum Mainz/Wiesbaden sorgt ein Personalengpass allerdings weiter für Probleme.

Die kaputte Weiche wurde in der Nacht zum Mittwoch repariert. Die Störung betraf am Dienstag ausgerechnet das Nadelöhr im Frankfurter S-Bahn-Tunnel, durch den fast alle Linien fahren. Das beeinträchtigte besonders den abendlichen Pendlerverkehr.

Zugausfälle bei S1 und S2

Die Züge konnten die betreffende Stelle an der Taunusanlage in der Nähe des Hauptbahnhofs nur mit reduzierter Geschwindigkeit passieren. Deshalb wurden einige Verbindungen der Linien S1 und S2 gestrichen, um die Situation zu entzerren. Die Züge fuhren nach Angaben der Bahn halbstündlich. Die Zwischentakte fielen demnach aus.

Die Fahrten der S6, die wegen einer Großbaustelle in diesen Wochen ohnehin nur zwischen Frankfurt-Süd und Frankfurt-West statt bis Friedberg pendelt, wurden komplett gestrichen. Auf den Linien S3, S4, S5, S8 und S9 kam es zu Verzögerungen.

Krankmeldung in Stellwerk, Engpass bis zum Wochenende

Im Raum Mainz/Wiesbaden gibt es derweil weiterhin Probleme aufgrund eines Personalengpasses. Wegen einer Krankmeldung konnte ein Stellwerk nicht komplett besetzt werden. Die Züge der S9 verkehren deshalb nur bis Raunheim (Groß-Gerau).

Wer nach Wiesbaden weiterreisen möchte, muss in Raunheim in die S8 umsteigen. Die Bahnen werden über Mainz-Kastel umgeleitet. Auch hier kann es zu Verzögerungen kommen. Die Einschränkungen werden voraussichtlich bis zum kommenden Wochenende andauern.

In Dietzenbach gab es nach Worten der Sprecherin außerdem am Nachmittag eine Signalstörung. Die Auswirkungen hielten sich allerdings in Grenzen. Die Züge der S2 endeten vorzeitig in Dietzenbach-Mitte, die letzte Station Dietzenbach-Bahnhof wurde nicht mehr angefahren.

Defektes Stellwerk bei Kassel lässt Reisende stranden

Auch in Nordhessen kam es am Dienstagnachmittag zwischenzeitlich zu Problemen im Bahnverkehr. Ein defektes Stellwerk bei Kassel sorgte für Behinderungen zwischen Baunatal-Guntershausen (Kassel) und Malsfeld-Beiseförth (Schwalm-Eder), Reisende strandeten am Bahnhof Wilhelmshöhe. Am Mittwochmorgen fuhren alle Züge wieder.

Weitere Informationen Ende der weiteren Informationen

Hinweis: In einer früheren Version hieß es, die Züge der Linien S1 und S2 würden nur stündlich fahren. Die Bahn hat ihre Angaben korrigiert.

Formular

hessenschau update - Der Newsletter für Hessen

Hier können Sie sich für das hessenschau update anmelden. Der Newsletter erscheint von Montag bis Freitag und hält Sie über alles Wichtige, was in Hessen passiert, auf dem Laufenden. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbstellen. Hier erfahren Sie mehr.

* Pflichtfeld

Ende des Formulars