Kirchenaustritt

Die katholische Kirche steckt in der Krise. Noch nie haben ihre so viele Menschen den Rücken gekehrt wie im vergangenen Jahr. Bischof Bätzing findet drastische Worte.

Videobeitrag

Video

Katholische Kirchenaustritte auf Rekordhoch

hessenschau von 16:45 Uhr
Ende des Videobeitrags

Der Mitgliederschwund in der katholischen Kirche in Deutschland setzt sich nicht nur fort, er verstärkt sich zusehends. Im vergangen Jahr hat die Zahl der Kirchenaustritte einen neuen Höchsstand erreicht. 359.338 haben die Kirche 2021 verlassen, wie die katholische Deutsche Bischofskonferenz am Montag in Bonn mitteilte. Zählt man die Sterbeausfälle noch hinzu, verlor die Kirche in Gänze 547.125 Mitglieder im Vergleich zum Vorjahr.

Vierstellige Zahl an Austritten

Auch in Hessen verkünden die Bistümer neue Rekordwerte bei den Kirchenaustritten. Im Bistum Limburg haben im vergangenen Jahr 11.686 Katholiken ihre Kirche verlassen: ein Anstieg um etwa 2.250 im Vergleich zu 2019. Im Corona-Jahr 2020 lag dieser Wert bei 8.192. Die Zahl der Katholiken im Bistum sank 2021 auf 560.777.

Noch höher ist die Zahl der Austritte im Bistum Mainz. 12.649 Gläubige kehrten dort der katholischen Kirche den Rücken. Im Jahr 2020 lag diese Zahl noch bei 8.461, wie das Bistum am Montag mitteilte. Das Bistum Mainz erstreckt sich auf Gebiete in Hessen und Rheinland-Pfalz und zählte zuletzt 666.620 Katholikinnen und Katholiken.

Auch im Bistum Fulda setzt sich der Mitgliederschwund fort. Hier traten 2021 5.301 Mitglieder aus, 1.815 mehr als 2020. Zählt man die 4.110 Sterbefälle hinzu, verlor die Kirche insgesamt 9.411 Mitglieder. Dem stehen 2.060 Taufen sowie 93 Wiederaufnahmen und Glaubensübertritte gegenüber. Zum Jahresende 2021 zählte das Bistum damit insgesamt 361.078 Mitglieder.

Missbrauchsfälle einer der Hauptgründe

Die Zahlen repräsentieren nach Worten des Limburger Bischofs Georg Bätzing, der auch Vorsitzender der Deutschen Bischofskonferenz ist, die "tiefgreifende Krise" der katholischen Kirche in Deutschland. Er sei "zutiefst erschüttert" über die extrem hohe Zahl an Austritten. Die Zahlen seien zugleich Auftrag, den eingeschlagenen Reformweg weiter zu gehen.

Audiobeitrag

Audio

Katholische Kirche schrumpft immer schneller

Ende des Audiobeitrags

Der Mainzer Bischof Peter Kohlgraf machte indirekt das Bekanntwerden von immer neuen Fällen von sexuellem Missbrauch und Vertuschungsvorwürfen in der katholischen Kirche in Deutschland für die Entwicklung verantwortlich. "Den dunklen Seiten der Kirche, wie dem Umgang mit Fällen von sexueller Gewalt, stellen wir uns seit Jahren mit großer Offenheit", erklärte Kohlgraf.

Er gebe dennoch die Hoffnung nicht auf, dass "trotz vieler Fehler in unserer Kirche" die Strahlkraft des gelebten Christseins in den vielen Gemeinden weiterhin wirke, betonte Kohlgraf.

Weitere Informationen Ende der weiteren Informationen
Formular

hessenschau update - Der Newsletter für Hessen

Hier können Sie sich für das hessenschau update anmelden. Der Newsletter erscheint von Montag bis Freitag und hält Sie über alles Wichtige, was in Hessen passiert, auf dem Laufenden. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbstellen. Hier erfahren Sie mehr.

* Pflichtfeld

Ende des Formulars