Was in der Nacht passiert ist, was heute wichtig wird – und alles, was Hessen bewegt. Das war der Freitagmorgen im Ticker.

Es gibt neue Meldungen
Automatisch aktualisieren
  • Auf Wiedersehen!

    Das war es. Für heute. Für mich in diesem Jahr. Da ich erst im neuen Jahr wieder in die Morgenticker-Tasten haue, wünsche ich Ihnen nun ein frohes, besinnliches, ruhiges Weihnachtsfest, ein paar entspannte Tage und in einer Woche dann einen guten Rutsch ins neue Jahr. Vielleicht lesen wir uns in 2023 ja wieder. Mich würd's freuen. Zum Abschluss gibt's hier noch ein kleines Quiz. Mein Kollege Jonas Schulte hat in seiner Weihnachtsgeschichte 76 hessische Ort untergebracht - finden Sie sie alle?

    Externer Inhalt

    Externen Inhalt von YouTube (Video) anzeigen?

    An dieser Stelle befindet sich ein von unserer Redaktion empfohlener Inhalt von YouTube (Video). Beim Laden des Inhalts werden Daten an den Anbieter und ggf. weitere Dritte übertragen. Nähere Informationen erhalten Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.

    Ende des externen Inhalts
  • Auflösung des Votings

    So, der Morgenticker ist fast zu Ende, werfen wir kurz einen Blick zurück - genauer gesagt auf das Voting des Morgens. Mehr als 5.000 User haben abgestimmt und auf Rang eins liegt, Trommelwirbel, "Last Christmas" von Wham. Rang zwei geht an Mariah Carey und Rang drei José Feliciano. Wäre das auch geklärt. Es gab übrigens mehr als nur eine Zuschrift, in der es hieß, die Antwortmöglichkeit "Ich mag alle" würde fehlen. Das ist natürlich auch schön, denn dann kann man das Radio immer anlassen - und muss nicht, wie ich, bei "Last Christmas" sofort ausmachen...

    George Michael und Andrew Ridgeley von Wham!
  • Die Erkenntnisse aus dem Feldmann-Prozess

    Bevor um 10 Uhr gleich das Urteil im Feldmann-Prozess gesprochen wird, möchte ich Ihnen vorher noch den Beitrag meines Kollegen Danijel Majic ans Herz legen. Er hat die wichtigsten Erkenntnisse aus der Hauptverhandlung für Sie hier zusammengefasst.

  • Top-Thema

    Große Nachfrage nach Tickets für Landesgartenschau

    Die Landesgartenschau Fulda soll im kommenden Jahr eines des Veranstaltungs-Highlights in Osthessen werden. Immer mehr Menschen haben sich jüngst um Tickets für die Schau ab dem 27. April gekümmert. Denn es sind bereits mehr als 10.000 Dauerkarten abgesetzt worden, wie die LGS berichtet. Zudem gingen schon 17.000 Tagestickets raus. Das Weihnachtsgeschäft lief prächtiger als erwartet. Denn kalkuliert wurde bis Heiligabend nur mit 5.000 Dauerkarten.

    Audiobeitrag

    Audio

    10.000 Dauerkarten im Vorverkauf für Landesgartenschau 2023 abgesetzt

    Ende des Audiobeitrags
  • Top-Thema

    Steigende Zahl der Kirchenaustritte in Hessen

    Eine steigende Zahl von Menschen hat in diesem Jahr einer dpa-Umfrage zufolge in Hessen den Kirchen den Rücken gekehrt. So ist in Wiesbaden die Zahl der Kirchenaustritte im Jahr 2022 deutlich gestiegen. Bis zum Herbst des laufenden Jahres wurden nach Angaben der Stadt bereits deutlich mehr als 3.200 Austritte in Wiesbaden und den Vororten registriert. Im gesamten Jahr 2021 hatten sich 3.095 Menschen zu dem Schritt entschieden. Ähnlich war die Entwicklung in Frankfurt. Bis Anfang Dezember waren 8.556 Menschen aus der Kirche ausgetreten. Fünf Jahre zuvor hatte die Zahl der Kirchenaustritte noch bei 4.850 gelegen. In Kassel gab es bis zum 15. Dezember dieses Jahres 2158 Kirchenaustritte. Im Vorjahr waren es einem Sprecher der Stadt zufolge 1995. Auch in Hanau, Darmstadt, Marburg und anderen Städten gab es eine Zunahme.

    Kreuz auf Kirchendach unter bewölktem Himmel
  • buero.de will nun doch keine Galeria-Filialen übernehmen

    Die Zukunft aller hessischen Filialen der insolventen Kaufhauskette Galeria Karstadt Kaufhof ist wieder ungewiss: Der Büroartikel-Onlinehändler buero.de hat Medienberichten zufolge kein Interesse mehr, weil kompetentes Personal davonlaufen würde, wie Sie hier nachlesen können.

  • Top-Thema

    Darts-Hoffnung Schindler genießt das Profileben

    Er wohnt im Landkreis Offenbach und verdient sein Geld mit Pfeilewerfen: Martin Schindler ist Darts-Profi in Vollzeit und kann davon sehr gut leben. Bei der WM im Ally Pally muss er heute Abend aber liefern. Sie wollen den Mann näher kennenlernen? Dann geht's hier zum Portrait der Sport-Kollegen.

  • Rhein und Bouffier im Lübcke-Ausschuss

    Im Untersuchungsausschuss zur Ermordung des Kasseler Regierungspräsidenten Walter Lübcke wird Ministerpräsident Boris Rhein (CDU) am 20. Januar als Zeuge im Landtag erwartet. Am 23. Februar seien dann die Befragungen des früheren Ministerpräsident Volker Bouffier und von Innenminister Peter Beuth (beide CDU) geplant, wie der Ausschussvorsitzende Christian Heinz der Nachrichtenagentur dpa auf Anfrage gestern mitteilte. "Nach Befragung dieser Zeugen könnte die Beweisaufnahme abgeschlossen werden."

    Volker Bouffier geht - Boris Rhein (beide CDU) soll sein Amt als Ministerpräsident übernehmen.
  • Top-Thema

    Geldautomatensprengung in Glashütten

    Ein lauter Knall hat heute Morgen Anwohnerinnen und Anwohner in Glashütten-Schlossborn (Hochtaunus) aus dem Schlaf gerissen. Unbekannte sprengten laut Polizei dort einen Geldautomaten in einer Bank-Filiale. Die drei (mutmaßlichen) Täter rasten im Anschluss in einem dunklen Auto davon. Die Polizei fahndet nach bereits nach ihnen. Ob die Täter Geld klauen konnten, ist noch unklar.

    Blaulicht Polizei
  • Schafft's der Racker mit dem Waschgang noch bis Weihnachten?

    Komm, wir bleiben einfach beim Thema Weihnachten - zumindest im weiteren Sinne. Nicole Degeler hat uns jedenfalls diesen süßen Schnappschuss geschickt und fragt sich, "ob der Kleine rechtzeitig zum Fest noch sauber wird". Berechtigte Frage würde ich sagen. Putzig sieht's in jedem Fall aus. Bitte sehr:

    Eichhörnchen Morgenticker Momentaufnahme
  • Stadt Frankfurt gibt Stromausfall-Tipps

    "Frankfurt ist vorbereitet" heißt es auf dem Informationsflyer der Stadt Frankfurt. Der Flyer sei ein präventiver Schritt, da ein Blackout laut der Stadt sehr unwahrscheinlich sei. Dennoch wolle man die Bevölkerung sensibilisieren und krisensicher machen. Ordnungsdezernentin Annette Rinn (FDP) sagte dem hr: "Die Bürgerinnen und Bürger müssen sich aus meiner Sicht keine Sorgen machen, weil die Stromversorgung in Deutschland eine der sichersten in Europa ist." Dennoch solle weiter Strom eingespart und einige Vorräte aus Lebensmitteln, Taschenlampen, Kerzen und anderen Dingen des Alltags angelegt werden. Im Falle eines Stromausfalles plane die Stadt Notrufmeldepunkte an öffentlichen Orten, damit die Rettungskräfte kontaktiert werden können.

    Ein mächtiger Strommast aus der Froschperspektive und im Gegenlicht fotografiert.
  • Welchen Weihnachts-Hit können Sie nicht mehr hören?

    Thematisch sind wir ja jetzt schon komplett im Weihnachts-Modus. Da können wir ja auch gleich dabei bleiben und das Thema vom Anfang noch einmal aufgreifen: Weihnachts-Hits! Mir geht's jetzt aber gar nicht um ihren Favoriten - sondern darum, welchen Hit Sie partout nicht hören können. Also direkt Reißaus nehmen, wenn die ersten Töne erklingen. Ich habe mal eine Liste aufgestellt (hoffentlich fehlt keiner, geht um Songs, die auch im Radio kommen):

    Voting

    Welcher Weihnachts-Hit geht Ihnen richtig auf den Zeiger?

    Bis zu 3 Antworten möglich 0/3
  • Adventskalender: Türchen 23

    So, jetzt wollen wir doch flugs noch ein Türchen in unserem hessenschau-Adventskalender öffnen. Und siehe da, wir landen im jahr 1965. Das Thema dieses Mal: Geschenke. Genauer gesagt: hochpreisige Geschenke. Mein kleines Highlight ist aber, dass damals eine sehr bekannte Stadt in den USA noch "Neu York" bezeichnet wurde. Aber öffnen Sie das Türchen doch einfach selbst:

    Videobeitrag

    Video

    hessenschau-Adventskalender - Türchen Nummer 23

    hs-adventskalender-startbild
    Ende des Videobeitrags
  • Teils ergiebiger Regen am Freitag

    Ich glaube, die meisten wissen es schon, haben es befürchtet oder wollen gar nicht hinsehen, aaaaaber das Wetter heute und an Weihnachten wird, tja, hilft ja nix, solala. Und das ist noch nett formuliert. Heute vormittag gibt es nur hier und und da Schauer. Das ändert sich aber ab den Mittagsstunden, denn dann schiebt sich teilweise kräftiger sowie ergiebiger Regen herein. Ergiebig bedeutet, dass im Odenwald und im Vogelsberg zwischen 20 und 30 Liter Regen pro Quadratmeter herunterkommen. Auch an Heiligabend bleibt's ähnlich trist. Dann gibt es zwar nur noch einzelne Schauer, es bleibt aber bei dichten Wolken. Tja. Trotzdem gilt: Machen Sie das Beste daraus!

  • 120.000 Euro Schaden bei Wäscherei-Brand

    Noch einmal zurück zu dem Brand in einer Frankfurter Wäscherei, von dem wir es im Morgenticker bereits hatten. Wie die Polizei nun am Morgen berichtet, ist dabei ein Schaden von rund 120.000 Euro entstanden. Verletzt wurde nach ersten Erkenntnissen niemand, insgesamt waren 50 Einsatzkräfte vor Ort. Die Polizei ermittelt bereits zur Brandursache.

  • Top-Thema

    Urteil im Feldmann-Prozess erwartet

    Ein erster Blick auf den Tag: Im Korruptionsprozess gegen den abgewählten Frankfurter Oberbürgermeister Peter Feldmann (SPD) verkündet das Landgericht heute um 10 Uhr sein Urteil. Dem SPD-Politiker wird in dem Verfahren Vorteilsannahme in mehreren Fällen zur Last gelegt, er selbst hat die Vorwürfe wiederholt bestritten. Im Mittelpunkt des Verfahrens steht ein überbezahlter Job seiner damaligen Freundin und späteren Frau an der Spitze einer neu geschaffenen deutsch-türkischen Kita der Arbeiterwohlfahrt (Awo).

  • hessenschau in 100 Sekunden

    So. Reicht erst einmal mit Lesen. Jetzt: hören. Die hessenschau in 100 Sekunden. Bitte sehr:

    Audiobeitrag

    Audio

    Die hessenschau in 100 Sekunden

    Ende des Audiobeitrags
  • Top-Thema

    A5 muss heute gesperrt werden

    Die A5 muss heute am Gambacher Kreuz in Fahrtrichtung Kassel ab 8 Uhr komplett gesperrt werden. Das teilte die Niederlassung West der Autobahn GmbH des Bundes gestern Nachmittag in Wiesbaden mit. Grund sind die Löcher auf der Fahrbahn. Voraussichtlich erst am Nachmittag könne zumindest der linke Fahrstreifen wieder freigegeben werden, wann die A5 Richtung Norden wieder komplett befahrbar ist, sei noch nicht genau zu sagen, hieß es weiter. Es gibt eine Umleitung ab dem Gambacher Kreuz über die A45, die A485 sowie A480 via Gießen zum Reiskirchener Dreieck.

  • Top-Thema

    Hunderte demonstrieren gegen Pfungstädter-Aus

    Hunderte Menschen haben gestern gegen ein mögliches Aus der Traditionsbrauerei Pfungstädter demonstriert. Unter dem Motto "Brauen statt Bauen" forderten sie eine Zukunftslösung und den Erhalt regionaler Brauereien. "Erst Binding, jetzt Pfungstädter", war auf einem Plakat zu lesen. Fast parallel solle Binding zugemacht werde, sagte Brauerei-Geschäftsführer Peter Winter. "Das wäre tragisch für den Brauereistandort Hessen." Die Polizei sprach von knapp über 1000 Demonstranten in Pfungstadt.

  • Top-Thema

    Brand in Frankfurter Wäscherei

    In Frankfurt ist gestern Abend die Halle einer Wäscherei im Stadtteil Unterliederbach in Brand geraten. Wie die Feuerwehr berichtete, konnte das Feuer schnell unter Kontrolle gebracht werden, das Gebäude musste in der Nacht aber noch entraucht werden. Ob Personen bei dem Brand verletzt wurden, ist noch nicht bekannt. Auch die Höhe des Schadens ist noch nicht beziffert.

    Brand Unterliederbach
  • Top-Thema

    Fünf Verletzte bei schwerem Unfall

    Bei der Kollision von drei Autos in Riedstadt (Groß-Gerau) sind fünf Menschen schwer verletzt worden. Eine 54-jährige Frau habe mit ihrem Wagen die Vorfahrt eines 66 Jahre alten Autofahrers missachtet, teilte die Polizei gestern Abend mit. Beim Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge sei der Wagen der mutmaßlichen Unfallverursacherin gegen ein weiteres Auto geschoben worden. Sowohl die 54-Jährige als auch alle vier Insassen im Auto des 66-Jährigen kamen schwer verletzt in Krankenhäuser. Die Unfallstelle war für zwei Stunden voll gesperrt.

    Unfall Riedstadt
  • Guten Morgen!

    Einen schönen guten Morgen allerseits. Es ist Freitag, es ist der 23.12., es ist nur noch einmal Schlafen bis Weihnachten. Also für die, die sich nicht wie ich heute Mittag noch einmal hinlegen werden, da ein Morgenticker-Dienst ja doch recht früh beginnt. Aber egal, ich habe Mariah Carey, Chris Rea, Melanie Thornton und wiesienichalleheißen. Womit ich, Nico Herold, guten Morgen an dieser Stelle, mich gleichzeitig als Fan von Weihnachts-Hits oute - dazu aber später mehr. Auf jeden Fall schauen wir jetzt noch gemeinsam auf den Morgen, was in der Nacht passierte und was der Tag so bringt. Und das bis 10 Uhr! Wahnsinn! Ich würde sagen: All I want for Christmas ist noch ein letzter Morgenticker - here we go!

    Porträt Nicolas Herold