Was in der Nacht passiert ist, was heute wichtig wird – und alles, was Hessen bewegt. Das war der Freitagmorgen im Ticker.

Es gibt neue Meldungen
Automatisch aktualisieren
  • Tschüss & schönes Wochenende!

    Das war der letzte Morgenticker in dieser Woche. Am Montag sind wir wieder zurück und dann begrüßt Sie hier um 6 Uhr meine Kollegin Anja Engelke. Ich lese mit und ich hoffe, Sie auch. Ich wünsche Ihnen nach diesem ereignisreichen Morgen einen angenehmen Tag und ein noch schöneres Wochenende. Bis bald! ☀️

  • Top-Thema

    Frankfurt: Stadtverordneter wütet gegen Silvester-Randalierer

    Der Frankfurter Stadtverordnete Thomas Bäppler-Wolf (SPD) hat in einem Video auf Instagram die Silvester-Randalierer in Berlin scharf kritisiert und sie unter anderem als "Menschen ohne Gehirn" bezeichnet. Später löschte er seinen virtuellen, rassistischen Wutausbruch wieder, wie die Frankfurter Rundschau berichtete. Die Satire-Partei "Die Partei" in Frankfurt sicherte es und stellte es auf Twitter.

    Im Video macht der SPD-Politiker unter anderem Asylsuchende für die Ausschreitungen verantwortlich: "In welchem Land leben wir denn eigentlich? Wo Menschen, die hierher kommen, weil sie auf der Flucht sind, weil sie Schutz suchen, sich dann hier so zu benehmen, was sie sich zu Hause nicht trauen würden?"

    Externer Inhalt Ende des externen Inhalts

    Bäppler-Wolf distanziert sich von Rechtspopulisten

    Auf Instagram erklärte Bäppler-Wolf, wieso er sein Video-Statement gelöscht habe. Er weigere sich, sich "von den falschen Typen Applaus aufdrängen zu lassen für etwas, was ich weder so gesagt, noch so gemeint habe", schrieb er. Er wolle nicht mit "Rechtspopulisten in einem Atemzug genannt" werden und brauche ihre Zustimmung nicht, betonte er.

    Externer Inhalt

    Externen Inhalt von Instagram anzeigen?

    An dieser Stelle befindet sich ein von unserer Redaktion empfohlener Inhalt von Instagram. Beim Laden des Inhalts werden Daten an den Anbieter und ggf. weitere Dritte übertragen. Nähere Informationen erhalten Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.

    Ende des externen Inhalts
  • Top-Thema

    Frankfurt: Kandidaten für OB-Wahl werden vorgestellt

    Das Ticker-Ende nähert sich, bleibt noch die Frage, was heute noch so ansteht. In Frankfurt wird nach der Abwahl Feldmanns mit Spannung die finale Liste der Kandidaten und Kandidatinnen zur Oberbürgermeister-Wahl erwartet. Der Wahlausschuss präsentiert diese heute Vormittag. Schon jetzt sind 13 Bewerberinnen und Bewerber bekannt. Gewählt wird am 5. März. Eine mögliche Stichwahl soll nach Angaben der Stadt am 26. März stattfinden.

  • "Dreikönigstag": Haben Sie vielleicht frei?

    Ich hatte es heute früh in meiner Aufzählung zur Begrüßung nicht erwähnt: Heute ist natürlich auch der "Dreikönigstag". Während wir hier in Hessen arbeiten, ist in drei anderen Bundesländern in Deutschland heute offizieller Feiertag. Und zwar in Bayern, Baden-Württemberg und Sachsen-Anhalt.

    Wohnen Sie zufällig an der hessisch-bayrischen Landesgrenze und profitieren heute von Ihrer Arbeitsstätte in Bayern? Oder in Baden-Württemberg? Die Frankfurter Verkehrgesellschaft (VGF) hat es bildlich sehr schön zusammengefasst. Ich bin - wie Sie merken - die Hessen-Rolltreppe hochgefahren.

    Externer Inhalt Ende des externen Inhalts
  • Top-Thema

    Kerzen- und Wachsreste für die Ukraine

    Weihnachten ist schon wieder vorbei, die Adventskerzen teils abgebrannt: Doch Kerzenreste bleiben jedes Jahr übrig. In Kassel sammelt die Sozialkirche St. Joseph derzeit die Kerzen- und Wachsreste. Daraus gießen Ehrenamtliche dann neue Kerzen, die mit anderen Spenden in die Ukraine geschickt werden. Neben Wachs nimmt die Kirche auch leere Blechdosen für die Herstellung entgegen. Auch in anderen Orten Hessens wie zum Beispiel Langgöns (Gießen) finden derzeit solche Kerzen-Sammelaktionen für die Ukraine statt.

    Externer Inhalt

    Externen Inhalt von Giphy (animiertes GIF) anzeigen?

    An dieser Stelle befindet sich ein von unserer Redaktion empfohlener Inhalt von Giphy (animiertes GIF). Beim Laden des Inhalts werden Daten an den Anbieter und ggf. weitere Dritte übertragen. Nähere Informationen erhalten Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.

    Ende des externen Inhalts
  • Gießen: Hund mit Motorsäge befreit

    Inmitten all der traurigen Nachrichten möchte ich noch eine positivere Geschichte heute im Morgenticker bieten - es ist eine zweite Hunderettung. Die Feuerwehr Gießen rettete gestern nicht nur einen Husky aus einem mit Wasser vollgelaufenen Becken, sondern auch einen Hund, der sich im Gebüsch verfangen hatte und nicht mehr rauskam. Wie die Feuerwehr auf Twitter mitteilte, hatte sich das Tier losgerissen und war mit langer Leine ins Dickicht gerannt. Die Feuerwehrleute befreiten den Hund mit einer Motorsäge.

    Externer Inhalt Ende des externen Inhalts
  • Top-Thema

    Biebergemünd: Leiche in Wald entdeckt

    In Biebergemünd (Main-Kinzig) ist die Leiche einer Frau gefunden worden. Ermittlungen seien aufgenommen worden, erklärten die Polizei und die Staatsanwaltschaft Hanau heute. Ein Spaziergänger hatte die Tote bereits an Silvester in einem Wald im Ortsteil Bieber entdeckt. Die Identität der Frau und die Todesursache sind bislang noch unklar.

  • Top-Thema

    Update: Reiterin in Modautal-Lützelbach gefunden

    Die ums Leben gekommene Reiterin ist in einem Waldstück in Modautal-Lützelbach (Darmstadt-Dieburg) gefunden worden. Die 28-Jährige war gestern Nachmittag im Modautaler Ortsteil Klein-Bieberau zu einem Ausritt aufgebrochen. Die Polizei geht von einem Unglücksfall aus.

    Anmerk. d. Red.: In einer früheren Version hatten wir berichtet, dass die Frau im etwa 30 Kilometer entfernten Lützelbach (Odenwald) gefunden wurde. Die Polizei hat ihre Angaben korrigiert.

  • Top-Thema

    Wetzlar: Geldautomaten im Einkaufszentrum gesprengt

    Eine Meldung, die inzwischen im Morgenticker häufiger vorkommt:

    Im Wetzlarer Einkaufszentrum "Forum" sind in der Nacht zwei Geldautomaten gesprengt worden. Noch sei unbekannt, welches Sprengmittel genutzt worden sei, erklärte die Polizei. Gegen 3 Uhr sei der Alarm im Einkaufszentrum ausgelöst worden. Die Täter entkamen laut Polizei mit einer noch unbekannten Summe an Bargeld.

    Einkaufszentrum in Wetzlar: Verwüstung nach der Geldautomatensprengung.

    Erst gestern war in Frankfurt-Griesheim ein Geldautomat gesprengt worden, am Dienstag hatten Unbekannte in Hofheim einen Geldautomaten gesprengt und hatten auf ihrer Flucht noch einen Unfall gebaut.

  • Züge zwischen Frankfurt und Mannheim brauchen länger

    Fünf Wochen lang müssen Pendler und Bahnreisende zwischen Frankfurt und Mannheim tapfer sein. Züge werden umgeleitet oder brauchen länger. Grund dafür sind Bauarbeiten am elektronischen Stellwerk. Welche Linien konkret betroffen sind und was auf Reisende zukommt, lesen Sie hier.

  • Top-Thema

    Wiesbaden: Feuerwehr rettet fünf Bewohner bei Brand

    In Wiesbaden ist in einem sechsstöckigen Wohnhaus ein Feuer ausgebrochen. Wie die Feuerwehr auf Twitter meldete, mussten die Einsatzkräfte mehrere Bewohner und Bewohnerinnen wegen der starken Rauchentwicklung im Treppenhaus aus dem Gebäude befreien. Zwei Menschen wurden mit einer Drehleiter aus dem Haus gerettet, drei weitere mit sogenannten Fluchthauben, Masken, die kurzfristig vor den giftigen Rauchgasen schützen sollen. Wie die Feuerwehr twitterte, ist der Brand inzwischen gelöscht. Verletzt wurde bei dem Einsatz im Stadtteil Biebrich niemand.

    Externer Inhalt Ende des externen Inhalts
  • Wetter: Eigentlich so wie gestern

    Dicht bewölkt, vereinzelt Sonne, hier und da Regen: Die Wettervorhersage für heute erinnert mich doch stark ans Wetter gestern. Es bleibt weiterhin ungewöhnlich mild, mit Höchstwerten von 8 bis 13 Grad, auf den Bergen 5 bis 9 Grad (Skifahren in Hessen fällt damit leider auch größtenteils flach). Dazu weht ein schwacher bis mäßiger Wind, wie die Wetterkollegen und Wetterkolleginnen wissen. Auch am Wochenende geht es ähnlich weiter: Samstags freundlicher, sonntags eher unbeständig.

  • Hund mischt Eintracht-Training in Dubai auf 🐕

    Eintracht Frankfurt ist im Trainingslager in Dubai. Mit dabei in der zweiten Trainingseinheit: Ein Hund, der einmal quer über den Platz rannte. Nach etwa 40 Sekunden war sein großer Auftritt jedoch schon vorbei. Seine Besitzerin fing den kleinen (süßen) Hund wieder ein. Hier die Szene im Video:

    Videobeitrag

    Video

    Hunde-Alarm auf dem Trainingsplatz von Eintracht Frankfurt

    Ein Hund läuft während des Trainings der Eintracht über den Platz.
    Ende des Videobeitrags
  • Entscheidung von Bundesinnenministerin Faeser gefordert

    CDU-Generalsekretär Mario Czaja hat Bundesinnenministerin und Hessens SPD-Landeschefin Nancy Faeser aufgefordert, sich umgehend zwischen der SPD-Spitzenkandidatur für die hessische Landtagswahl und ihrem Amt zu entscheiden. "Von Frau Faeser erwarte ich, dass sie jetzt deutlich macht, wofür sie arbeitet - für die innere Sicherheit unseres Landes oder für den Wahlkampf in Hessen. Sie muss sich umgehend bekennen", sagte Czaja dem Redaktionsnetzwerk Deutschland.

    Zuletzt wurde vermutet, Faeser könnte hessische SPD-Spitzenkandidatin bei der Landtagswahl im Herbst werden. Beide Aufgaben könne man schon in normalen Zeiten nicht unter einen Hut bringen, "in Bedrohungszeiten wie diesen erst recht nicht", sagte Czaja dazu. Das Amt der Innenministerin sei kein Karrieresprungbrett für anderweitige Aufgaben.

    Im Sommer ist Faeser der Frage zur SPD-Spitzenkandidatur im Interview noch ausgewichen:

  • Frankfurt: Feuerwehr begleitet brennenden Müll

    Zugegebenermaßen, die folgende Nachricht ist schon von gestern Vormittag: Weil sich die Frankfurter Feuerwehr jedoch bei einem gestrigen Löscheinsatz für eine - in ihren Worten - "smarte Lösung" entschieden hat, erlaube ich mir jetzt diesen weiten Blick zurück.

    Wie die Feuerwehr auf Twitter meldete, fing gestern der Abfall in einem Müllwagen überraschend Feuer. Das Fahrzeug war gerade in der Frankfurter Innenstadt unterwegs, als Anwohner einen lauten Knall hörten und hinten im Container des Lkw ein ein Brand ausbrach.

    Statt das Feuer zu löschen entschied sich die Feuerwehr dazu, den Müllwagen mit dem Brand bis zur Müllverbrennungsanlage im Frankfurter Stadtteil Heddernheim zu begleiten. Das Feuer fuhr voraus, das Löschfahrzeug hinterher. "Alles safe", twitterte die Feuerwehr später.

    Externer Inhalt Ende des externen Inhalts
  • Pause für die Augen

    Der Bildschirm ist zu grell, Lesen noch zu anstrengend? Einfach reinhören und die Augen kurz schließen. Hier kommt unsere hessenschau in 100 Sekunden am Morgen. Bitte sehr:

    Audiobeitrag

    Audio

    Die hessenschau in 100 Sekunden am frühen Morgen

    Ende des Audiobeitrags
  • Top-Thema

    Südhessen: Vermisste Reiterin tot aufgefunden

    Eine vermisste Reiterin ist heute Nacht in einem südhessischen Waldstück tot aufgefunden worden. Wie die Polizei soeben meldete, fanden Einsatzkräfte die Leiche der 28-Jährigen gegen 4.30 Uhr mit einer Drohne mit Wärmebildkamera. Die Frau war seit Donnerstagnachmittag vermisst worden, sie war gemeinsam mit ihrem Hund in Modautal (Darmstadt-Dieburg) im Ortsteil Klein-Bieberau zu einem Ausritt aufgebrochen und war nicht zurückgekehrt.

    Die Besitzerin des Pferdes hatte daraufhin die Polizei verständigt. Bei einer Suchaktion konnte gestern Abend das Pferd aufgespürt werden, aber nicht die Reiterin. Die Polizei geht derzeit von einem Unfall aus. Den Hund konnten die Einsatzkräfte heute früh einfangen.

  • Top-Thema

    Gießen: Hund aus Wasserbecken gerettet

    So retteten Einsatzkräfte den Hund aus dem Wasserbecken.

    Die Feuerwehr in Gießen hat gestern einen Hund aus einem mit Wasser vollgelaufenen, drei Meter tiefen Becken gerettet. Wie die Polizei schilderte, konnte sich der Husky nicht mehr selbst befreien. Der Hund war zuvor ausgebüxt, davon gelaufen und bei seiner Erkundungstour in das Kellerbecken eines Wohnhauses gestürzt, das noch im Rohbau ist.

    Mit lautem Jaulen machte der Hund auf der Baustelle auf sich aufmerksam, sodass Passanten die Einsatzkräfte alarmierten. Gemeinsam retteten Feuerwehr und Polizei den Hund mit einer Leiter aus dem Becken und machten seinen Besitzer ausfindig - Happy End.

    Externer Inhalt Ende des externen Inhalts
  • Top-Thema

    Bad Schwalbach: Zwei Schwerverletzte bei Zusammenstoß

    Bei einem Zusammenstoß sind gestern in Bad Schwalbach (Rheingau-Taunus) zwei Autofahrer schwer verletzt worden. Wie die Polizei gestern Abend mitteilte, übersah eine 64-Jährige beim Linksabbiegen auf die B260 den Wagen eines 24-Jährigen. Sie prallten gegeneinander, die Autofahrerin wurde dabei eingeklemmt und musste von den Einsatzkräften der Feuerwehr aus ihrem Auto befreit werden. Beide wurden mit schweren Verletzungen in Kliniken gebracht. Die Polizei schätzte den entstandenen Schaden auf rund 40.000 Euro. Die B260 war gestern an der Unfallstelle für zwei Stunden voll gesperrt.

    Die zwei Unfallautos auf der B260 bei Bad Schwalbach (Rheingau-Taunus).
  • Hallo 👋

    Schönen guten Morgen, es ist 6 Uhr, es ist der 6. Januar, es ist Freitag, das Wochenende steht vor der Tür und eine große Tasse Kaffee bereits neben mir. Ich bin Sophia Averesch, Tickerin von gestern und heute und hoffe, dass Sie bis 10 Uhr hier mitlesen.

    Falls Sie Anregungen, Themenwünsche oder andere spannende Gedanken zu unseren Themen des Morgens haben, bitte hier entlang. Schöne Fotos aus Hessen nehme ich hier entgegen. Los geht's!

    Porträt Sophia Averesch