Die oppositionelle Grünen-Fraktion im Landtag sieht durch Kürzungen im Landeshaushalt und Mehrausgaben durch den aktuellen Tarifabschluss die Hochschulfinanzierung in Gefahr.

Die schwarz-rote Landesregierung beschere den Hochschulen im zweiten Halbjahr 2024 eine Finanzlücke von rund 100 Millionen Euro, so die Grünen am Dienstag. Im Nachtragshaushalt seien 34 Millionen Euro bei den Hochschulen gekürzt worden, während der Tarifabschluss rund 70 Millionen Euro Mehrbedarf bedeute. Die Konferenz Hessischer Universitätspräsidien hatte sich ähnlich geäußert.