Tommy Fieber trägt einen roten Anzug, ein schwarzes T-Shirt, ein Cappy und eine Sonnenbrille. An einem Führstrick hält er ein Alpaka.

Roter Anzug, Cappy, Sonnenbrille: In diesem Partyoutfit besingt Tommy Fieber ein Alpaka. Der Mann, der im Rathaus von Borken arbeitet, will damit in der Schlagerwelt groß herauskommen. Doch Fans zücken wegen einer Textzeile den Rotstift.

Videobeitrag

Video

Nordhesse komponiert Alpaka-Ohrwurm

hs
Ende des Videobeitrags

Jeden Freitagmittag schaltet Julian Traute seinen Rechner im Rathaus in Borken (Schwalm-Eder) aus und schmeißt sich in sein Partyoutfit. Denn Freitag und Samstag verwandelt sich der 26-Jährige in sein Alter Ego Tommy Fieber, den Partyschlagersänger. 

Nach Songs wie "Maradonna" und "Olaf" besingt der Mann aus dem Borkener Stadtteil Großenenglis jetzt ein Alpaka. Immerhin hat es der Song über das Trend-Tier auf die offizielle Ballermann-Playlist geschafft. Auf dem entsprechenden Youtube-Kanal wurde der Titel in den ersten drei Tagen schon weit über 40.000-mal aufgerufen. 

Externer Inhalt

Externen Inhalt von YouTube (Video) anzeigen?

An dieser Stelle befindet sich ein von unserer Redaktion empfohlener Inhalt von YouTube (Video). Beim Laden des Inhalts werden Daten an den Anbieter und ggf. weitere Dritte übertragen. Nähere Informationen erhalten Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.

Ende des externen Inhalts

Im wahren Leben arbeitet Traute im Bürgerbüro, die komplette Verwandlung zu Tommy Fieber kann er sich derzeit nicht vorstellen. Er habe während der Corona-Pandemie gelernt, dass kein Job dieser Welt sicher sei - vor allem in der Veranstaltungsbranche. 

So wird aus Julian Traute Tommy Fieber 

Im Büro sei er ein anderer Mensch, so Traute: "Wenn ich in den Anzug schlüpfe, spiele ich eine Rolle. Andere gehen ins Fitnessstudio und machen Sport, für mich ist es der Ausgleich auf der Bühne." Traute hat als DJ angefangen, seit dreieinhalb Jahren macht er eigene Musik. 

Julian Traute im Rathaus Borken: Am Schreibtisch sitzt er ohne roten Anzug. Im Vordergrund sind Stempel zu sehen.

In seinen Song hat er einen grammatikalischen Fehler eingebaut - mit Absicht. Die Zeile "Mein Alpaka (Paka Paka Paka) aus Peru hat die Haare viel viel schöner als wie du" habe bei Fans den Wunsch nach einem Rotstift ausgelöst.  

Deutschlehrerin hat sich noch nicht gemeldet  

Er müsse sich Sätze wie "Du musst diese Textzeile korrigieren, das triggert mich zu sehr" anhören, erzählt der Sänger. Allerdings nicht von seiner ehemaligen Deutschlehrerin: Von ihr habe er dafür bisher keinen Ärger bekommen, so Traute.  

Tommy Fieber trägt einen roten Anzug, ein schwarzes T-Shirt, ein Cappy und eine Sonnenbrille. An einem Führstrick hält er ein Alpaka.

Die Begeisterung für Schlagermusik wurde dem Borkener quasi in die Wiege gelegt. Seine Mutter sei während der Schwangerschaft auf einem Wolfgang-Petry-Konzert gewesen, und so sei sein erstes Wort neben "Mama" das Wort "Wolle" gewesen - wegen Wolfgang Petry. "Fand mein Vater nicht so lustig, aber ich konnte nichts dafür", berichtet Traute und lacht. 

Ob der Alpaka-Song ein Hit wird, steht noch in den Sternen. Träumen möchte Traute beziehungsweise Tommy Fieber dennoch: "Echtes Glück wäre ein Song, der dermaßen einschlägt, dass ihn jeder in Deutschland und auf Mallorca kennt."

Weitere Informationen Ende der weiteren Informationen