Wetterkarte

Wettervorhersage Hessen

Am Montag gibt es meist dichte Wolken mit zum Teil länger andauernden und mitunter kräftigen Regenfällen. Nur anfangs fällt im Norden auch noch Schnee, sonst regnet es bis in die Gipfellagen. Die Temperatur steigt auf 4 bis 9 Grad, auf den Bergen werden es 1 bis 5 Grad.

Der Wind weht tagsüber schwach bis mäßig aus Ost bis Süd. Ab dem Abend ist er dann zeitweise frisch mit starken bis stürmischen Böen und dreht im Verlauf auf Südwest bis West. Auf den Bergen gibt es teilweise schwere Sturmböen.

In der Nacht zum Dienstag ist es neben ein paar wenigen Auflockerungen oft stark bewölkt und ab und zu fällt noch Regen. In der zweiten Nachthälfte sinkt die Schneefallgrenze wieder bis in tiefere Lagen ab. Die Temperatur geht auf 4 bis 0 Grad zurück. Besonders im Bergland ist mit Glätte durch überfrierende Nässe oder Schnee zu rechnen.

Am Dienstag gibt es einzelne Schneeschauer oder in den Niederungen auch Regenschauer. Oft ist es aber trocken und neben dichten Wolken auch mal sonnig. Die Höchstwerte liegen zwischen 1 und 6 Grad, auf den Bergen zwischen -2 und 1 Grad.

In der Nacht zum Dienstag sind stürmischen Böen möglich, auf den Bergen zum Teil schwere Sturmböen. Am Dienstag weht der West- bis Südwestwind mäßig, vor allem am Vormittag zeitweise auch noch frisch.

Am Mittwoch ist es anfangs trocken und neben vielen Wolken mitunter aufgelockert. Von Westen her zieht dann aber Regen oder Schneeregen auf, im Bergland Schnee. Windig. Tiefstwerte: 1 bis -3; Höchstwerte: 1 bis 5 Grad.

Am Donnerstag ist es weiterhin unbeständig und zeitweise fällt Regen oder Schneeregen, im Bergland auch Schnee. Tiefstwerte: 5 bis 0; Höchstwerte: 2 bis 8 Grad.

Auch am Freitag ist es wechselhaft und ab und zu gibt es Regen- oder Schneeschauer. Tiefstwerte: 3 bis -2 Grad, Höchstwerte: 1 bis 6 Grad.

Unsere Redaktion bereitet die Wetterdaten für Sie speziell nach Regionen und Tageszeit auf.