Was in der Nacht passiert ist, was heute wichtig wird – und alles, was Hessen bewegt. Das war der Mittwochmorgen im Ticker.

Es gibt neue Meldungen
Automatisch aktualisieren
  • Auf Wiedersehen!

    10 Uhr, das war es schon wieder für heute. Allen, die an der Erpel-Mission beteiligt sind, gutes Gelingen. Dem Rest auch so noch einen angenehmen Mittwoch. Ich darf mich für heute verabschieden, morgen ist mein Kollege Mark Weidenfeller für Sie da. Machen Sie es gut!

    Externer Inhalt

    Externen Inhalt von Giphy (animiertes GIF) anzeigen?

    An dieser Stelle befindet sich ein von unserer Redaktion empfohlener Inhalt von Giphy (animiertes GIF). Beim Laden des Inhalts werden Daten an den Anbieter und ggf. weitere Dritte übertragen. Nähere Informationen erhalten Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.

    Ende des externen Inhalts
  • Morgenticker-Fazit: Scorpions gehen immer mal wieder!

    Der Morgenticker neigt sich dem Ende entgegen, Zeit, das Scorpions-Voting aufzulösen. Klares Urteil: Die Band aus Hannover "geht manchmal schon". Das sagen zumindest 50 Prozent aller Teilnehmer. Gut 30 Prozent können mit Klaus Meine und Co. nichts anfangen, knapp 20 Prozent sind laut eigener Aussage Fans. Na dann. Ich würde sagen, hier dran führt jetzt aber doch kein Weg vorbei:

    Externer Inhalt

    Externen Inhalt von YouTube (Video) anzeigen?

    An dieser Stelle befindet sich ein von unserer Redaktion empfohlener Inhalt von YouTube (Video). Beim Laden des Inhalts werden Daten an den Anbieter und ggf. weitere Dritte übertragen. Nähere Informationen erhalten Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.

    Ende des externen Inhalts
  • Top-Thema

    Flaschen-Erpel soll heute gerettet werden

    Das Bild des Erpels mit der Flasche um den Schnabel aus Frankenberg hat gestern viele bewegt. Nun gibt es Neuigkeiten: Das Tier soll heute von seiner ungewollten Schnabelsperre befreit werden. Die Tierrettung aus Nordrhein-Westfalen ist unterwegs, um den Erpel aus seiner Lage zu befreien. Der Kontakt der Tierrettung zur Stadt Frankenberg kam dabei über den hr zustande. Ein Mitarbeiter der Stadt Frankenberg hat heute morgen bereits nach dem Tier geschaut, jetzt braucht es viel Ruhe für den Rettungsversuch. Wir wünschen gutes Gelingen, damit der Erpel endlich Flaschen-frei ist!

    Videobeitrag

    Video

    Erpel steckt seit Monaten in Flasche fest

    hs_211123
    Ende des Videobeitrags
  • Top-Thema

    Schlagzeuger Paul Pflanz mit 97 Jahren verstorben

    Er wurde 97 Jahre alt - und war bis zu seinem Tod am Schlagzeug! Deutschlands ältester Berufs-Schlagzeuger, Paul Pflanz, ist verstorben. Das gab die Stadt Bad Homburg gestern Nachmittag bekannt. Pflanz war bis zu seinem Tod am vergangenen Wochenende aktives Mitglied des Kurorchesters der Stadt. Seit 1978 hatte der gebürtige Düsseldorfer in Bad Homburg gelebt. "Paul Pflanz war nicht nur integraler Bestandteil unseres Kurorchesters, sondern auch ein absoluter Sympathieträger“, sagte Kurdirektor Holger Reuter.

    Schlagzeuger Paul Pflanz
  • Polizist erwischt in seiner Freizeit betrunkenen Fahrer

    In Kassel hat ein Polizist in seiner Freizeit einen gefährlichen Verkehrssünder erwischt. Der Beamte der Hessischen Bereitschaftspolizei war laut Polizei gemeinsam mit Bekannten in seinem Privat-Auto auf der Korbacher Straße unterwegs, als er ein anderes Auto Schlangenlinien fahren sah. Dessen Fahrer stieß mit seinem Wagen schließlich gegen einen Leitpfosten am Straßenrand. Nach dem Zusammenstoß fuhr der Mann einfach weiter, baute beim Abbiegen fast noch einen Unfall und hielt schließlich an. Dort konnten der Polizist und seine Bekannten den 46-Jährigen stellen. Das Ergebnis: 2,4 Promille (!) im Blut.

    Rücken eines Polizisten mit Schriftzug "Polizei" auf einer blauen Jacke
  • Lkw brennt auf A66

    Auf der A66 staut es sich aktuell aufgrund eines brennenden Lkw zwischen Steinau und Schlüchtern-Süd (Main-Kinzig). Aktuell wird der Lkw gelöscht. Achtung: Auch auf der Gegenfahrbahn liegen brennende Fahrzeugteile. Alle Verkehrs-Infos finden Sie wie immer hier.

  • Klimawandel beschleunigt Einwanderung von Pflanzen- und Tierarten

    Der Klimawandel hat die Einwanderung wärmeliebender Tier- und Pflanzenarten in Hessen spürbar beschleunigt. Derzeit kämen Biologen mit dem Bestimmen neu eingewanderter Arten kaum hinterher, sagte Berthold Langenhorst vom Naturschutzverband Nabu Hessen der Nachrichtenagentur dpa. Meist gelangten sie über die Rheinschiene nach Hessen. Vor allem milde Winter trügen zu der Etablierung beispielsweise bisher hier nicht einheimischer Insektenarten bei. Als Beispiel nannte Langenhorst den Wanderfalter Admiral, der eigentlich im Frühling oder Frühsommer über das Mittelmeer einfliege und im Sommer hier Eier ablege. Die nächste Generation der Falter fliege dann im Herbst zurück. Mittlerweile seien aber auch Exemplare zu beobachten, die versuchen, hier zu überwintern.

    "Nicht nur wir genießen die Frühlingssonne. Auch dieser Admiral hat sich ein sonniges Plätzchen zum Sonnenbaden ausgesucht", schreibt hessenschau.de-Nutzer Georg Schade aus Höchst im Odenwald zu seinem Foto.
  • Immer mehr Raubkunst aus Nazi-Zeit in Schloss Fasanerie entdeckt

    Seit rund einem Jahr sucht ein Experte in den Sammlungen von Schloss Fasanerie nach Nazi-Raubkunst. Nun wurde das Forschungsprojekt verlängert. Denn die Zahl der fraglichen Objekte fällt höher aus als anfangs gedacht, berichtet mein Kollege Jörn Perske hier.

  • Autofahrer nach Unfall mit zwei Todesopfern vor Gericht

    Werfen wir noch einen Blick auf den heutigen Prozess-Tag: Nach einem schweren Verkehrsunfall mit zwei Todesopfern hat sich heute von 9 Uhr an ein 30 Jahre alter Autofahrer vor dem Amtsgericht Frankfurt zu verantworten. Laut Anklage soll er im Januar vergangenen Jahres auf der A3 am Frankfurter Kreuz bei einer Geschwindigkeit von 222 Stundenkilometern ein riskantes Überholmanöver unternommen haben. Dabei soll er die Kontrolle über seinen Wagen verloren haben und stieß mit einem Lastwagen zusammen. Der Laster touchierte wiederum einen Kastenwagen - beide Fahrer wurden dabei getötet. Das Gericht hat zunächst zwei Verhandlungstage vorgesehen. 

    Update: Der Prozess findet heute nun doch nicht statt. Eine Begründung dazu gibt es bislang nicht.

  • Scorpions-Fan - oder nicht?

    Ich gebe es zu: Bei "Wind of Change" habe auch ich schon einmal mitgesummt. Sonst, so ehrlich muss ich sein, sind die Scorpions aber eher nicht mein Ding. Da meine einzelne Meinung ja aber völlig irrelevant ist, geben wir die Frage mal ins Plenum. Also: Scorpions - klasse, oder gar nicht?

    Voting

    Wie halten Sie es mit den Scorpions?

  • Top-Thema

    Scorpions kommen 2024 nach Frankfurt

    Die Scorpions wollen im kommenden Jahr fünf Konzerte in Deutschland spielen, eines davon auch in Frankfurt. Auftakt ist am 11. September 2024 in Nürnberg, danach stehen neben Frankfurt noch Auftritte in Hamburg, Leipzig und Köln an. Das teilte die Rockband aus Hannover heute Morgen mit. "Wir werden unseren Fans in Deutschland unsere brandneue Show präsentieren, wir feiern 40 Jahre 'Love at First Sting'", verriet Frontmann Klaus Meine. Das Album hatte der Band weltweit Erfolge gebracht. Die Scorpions haben 2023 im Rahmen ihrer Welttournee auch mehrere Konzerte in Deutschland gespielt. Einige Städte "mit starker Fanbase" habe man aber aus Zeitgründen links liegen lassen müssen, hieß es. Man habe sich "die Stimmen der Fans zu Herzen genommen", versicherte Meine, "und schon bei der Planung für 2024 mit einberechnet.

    Klaus Meine von den Scorpions
  • Regenbogen zur Morgenticker-Halbzeit

    Acht Uhr, einmal kurz nicht lesen, sondern schauen. Und zwar heute das Bild von Uwe Schönmeyer. Der hat bei einer Fahrt in der Nähe von Lichenroth (Main-Kinzig) einen Regenbogen entdeckt und dankenswerterweise direkt mit seiner Kamera draufgehalten. Bitte sehr:

    Regenbogen Momentaufnahme
  • Top-Thema

    B323 zwei Wochen früher fertig

    Sie wollen mal eine gute Nachricht? Kein Problem! Heute wird die B323 bei Homberg (Efze) wieder für den Verkehr freigegeben, sodass die Strecke dann uneingeschränkt genutzt werden kann. Die doppelt gute Nachricht Das geschieht zwei Wochen früher als geplant. Ich bin ein wenig baff. Seit Mitte Mai erneuert Hessen Mobil im Auftrag des Bundes die Strecke zwischen Homberg (Efze) und der Anschlussstelle Homberg der A7. Für diese Erneuerung musste der alte Asphalt zunächst abgetragen werden. Anschließend wurde das Profil mithilfe einer Frostschutzschicht ausgeglichen und die oberen drei Asphaltschichten aufgebracht. Na dann: gute Fahrt!

    Hessen Mobil
  • Bergung des Kirchendaches in Kassel ist schwierig

    Vor zwei Wochen ist das Dach der Kasseler Elisabethkirche eingestürzt. Seitdem hängt es im Inneren des Gebäudes mehr oder weniger wie am seidenen Faden. Was die Arbeiten so schwierig macht und welche Gründe für das Unglück vermutet werden, erklärt der zuständige Ingenieur - und Sie können es hier nachlesen.

  • Playmobil-Ausstellung im Kloster Eberbach

    Sie brauchen noch einen Ausflugstipp? Klar, habe ich. Und zwar: Das Kloster Eberbach im Rheingau stellt heute eine neue Playmobil-Ausstellung vor. Unter dem Motto "Weltreise" führt die Schau anhand der Spielfiguren zu den Völkern, Kulturen und Religionen der Erde, wie aus der Einladung hervorgeht. Die eigens für das Kloster entwickelte Familienausstellung soll um 11 Uhr im Mönchsdormitorium präsentiert werden. Zugänglich für alle ist die Playmobil-Ausstellung ab dem Samstag. Die Figuren bevölkern den Angaben zufolge rund 16 Landschaften, es gibt über 100.000 verbaute Teile. Darunter ist laut Ankündigung auch die Sonderfigur "Klosterbruder Martin", die einen Eber dabeihat. Bereits 2021 hatte im Kloster eine Playmobil-Ausstellung die rund 900 Jahre alte Klostergeschichte erzählt.

    Playmobil im Kloster Eberbach
  • Sonnenschein und kühlere Temperaturen

    Wie sind eigentlich gerade so die Temperaturen im Kaukasus? Ich frage da für einen abflugbereiten Wisent aus Hanau. Der reist in jedem Fall aus einem langsam sehr kalten Hessen aus. Denn: Mehr als 6 Grad wird's am heutigen Mittwoch nicht. In Teilen Nordhessens sind sogar nicht mehr als 1 Grad drin. Brrrr. Aber: Dafür zeigt sich die Sonne in allen Teilen des Bundeslandes. Nur ein paar lockere und dünne Wolkenfelder gibt es. Ergo: Es wird kalt und sonnig. Persönlich mag ich das ja, Sie möglicherweise ja auch. Auf jeden Fall gilt: Machen Sie das Beste daraus!

  • Erzieherberuf: Frankfurt startet Kampagne

    Um bei mehr jungen Menschen das Interesse für den Erzieherberuf zu wecken, hat die Stadt Frankfurt eine Kampagne ins Leben gerufen. So sollen die dringend benötigten Nachwuchsfachkräfte für die Kindertagesbetreuung gewonnen werden, hieß es gestern Nachmittag bei der Vorstellung des Projekts vom Stadtschulamt. Ziel der Kampagne ist es, mit Vorurteilen über den Beruf aufzuräumen und gleichzeitig für Transparenz bei der Ausbildung zu sorgen. Um Jugendliche inhaltlich und optisch anzusprechen, wurde sie von Beginn an in die Entwicklung der Kampagne mit einbezogen. So durften Auszubildende der drei Frankfurter Fachschulen für Sozialpädagogik sowie junge Erzieherinnen und Erzieher über Motto und Logo abstimmen.

    Eine Erzieherin liest zwei Mädchen in der Kita aus einem Buch vor.
  • Top-Thema

    Eintracht-Frauen fordern Titelverteidiger

    Ab zum Sport und damit gleichzeitig ein Blick auf den Tag: Die Fußballerinnen von Eintracht Frankfurt treffen heute (21 Uhr) in der Champions-League auf den Titelverteidiger FC Barcelona - und sind der klare Außenseiter. Der spanische Rekordmeister kommt zum zweiten Gruppenspiel am Mittwoch unter anderem mit Weltmeisterin und Ballon d'Or-Gewinnerin Aitana Bonmatí in den Stadtwald. Das 2:1 zum Auftakt beim FC Rosengard in Schweden hat dem Team von Trainer Niko Arnautis Selbstvertrauen gegeben. Barcelona hatte zum Start der Gruppenphase ein 5:0 gegen Benfica Lissabon hingelegt. Tickets für das Spiel im Waldstadion gibt's noch.

  • Top-Thema

    Wisent Fadi ist abflugbereit

    Erinnern Sie sich noch an Fadi, den Wisent-Bullen aus der Alten Fasanerie in Hanau? Der sollte eigentlich seit gestern auf dem Weg in den Kaukasus sein, um dort in einem deutlich größeren Nationalpark zu wohnen. Nun steht aber fest: Der Abflug hat sich ein wenig verzögert. Tja, Fadi, wer kennt das nicht. Nun ja: Lange muss der abwanderungswillige Wisent nicht mehr warten, die große Reise steht in Kürze an. Mit dem Rest der Wisent-Reisegruppe, die sich von Berlin aus auf den Weg macht, ist der Abflug vom Flughafen Hahn für heute Nachmittag geplant. Vorher bekommt Fadi noch eine Narkosespritze, dann kann das große Abenteuer losgehen.

    Videobeitrag

    Video

    Wisent Fadi wird ausgewildert

    Wisent-Bulle Fadi in der Alten Fasanerie in Hanau.
    Ende des Videobeitrags
  • hessenschau in 100 Sekunden

    Was darf am Morgen nicht fehlen? Klar, die hessenschau in 100 Sekunden. Bitte sehr:

    Audiobeitrag

    Audio

    Die hessenschau in 100 Sekunden am frühen Morgen

    Logo der hessenschau - die Buchstaben "hs" in einem Rahmen, welcher zwei runde und zwei spitze Ecken hat. Daneben eine "100". Alle Buchstaben und Linien in weiß auf dunkelblauem Grund.
    Ende des Audiobeitrags
  • Straßenmeistereien bereiten sich auf Winterdienst vor

    Die Straßenmeistereien der Verkehrsbehörde Hessen Mobil bereiten sich auf die kommende Wintersaison vor. Es müssten wieder rund 15.200 Kilometer Bundes-, Land- und Kreisstraßen frei von Eis und Schnee gehalten werden, teilte die Behörde mit. Ab heute 9.30 Uhr will Hessen Mobil über den offiziellen Start der Winterdienstsaison 2023/2024 informieren. Die Aufgaben dabei übernehmen demnach die fast 1.000 im Winterdienst beschäftigten Mitarbeiter. Die Salzhallen und Silos in den 46 Straßenmeistereien sind den Angaben zufolge randvoll, dort sind 90.000 Tonnen Salz eingelagert. Das ist weit mehr, als in der vergangenen Saison auf Hessens Straßen bei Glätte gebraucht wurde.

    Winterdienst Borken
  • Top-Thema

    Hersteller ruft Cumin-Kreuzkümmel zurück

    Das Hamburger Unternehmen Orient Gate hat Cumin-Kreuzkümmel wegen einer Belastung mit dem Pflanzenstoff Pyrrolizidinalkaloid (PA) zurückgerufen. Betroffen seien Packungen zu 50 und 500 Gramm mit dem Haltbarkeitsdatum 4. April 2025, wie das Unternehmen über das Portal lebensmittelwarnung.de gestern Nachmittag mitteilte. Kunden, die das entsprechende Produkt gekauft haben, könnten dieses gegen Erstattung des Kaufpreises auch ohne Vorlage des Kassenbons in ihrer Einkaufsstätte zurückgeben. Nach Angaben der Verbraucherzentrale können bestimmte PA die Leber schädigen. Seit 1. Juli 2022 gelten Grenzwerte für PA in der EU. Vom Rückruf sind neben Hessen auch Baden-Württemberg, Bayern, Berlin, Hamburg, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Sachsen-Anhalt und Schleswig-Holstein betroffen.

    Eine Packung mit Cumin/Kreuzkümmel der Firma Orient Gate
  • Top-Thema

    Pkw-Fahrer kracht gegen Baum

    Ein Pkw-Fahrer ist gestern Abend kurz vor 18 Uhr im Hanauer Stadtteil Mittelbuchen von der Straße abgekommen und gegen einen Baum gekracht. Wie die Polizei am Morgen auf Nachfrage mitteilte, musste er von der Feuerwehr im Anschluss aus seinem Wagen befreit und dann schwer verletzt in ein Krankenhaus gebracht werden. Warum der 42 Jahre alte Mann von der Fahrbahn abkam, ist noch unklar. Während der Aufräumarbeiten musste die Kesselstädter Straße vollgesperrt werden. Erst um 21 Uhr waren alle Maßnahmen abgeschlossen und die Straße war wieder komplett frei.

    Unfall Hanau Mittelbuchen
  • Guten Morgen!

    Einen schönen guten Morgen zusammen! Haben Sie gestern Abend Fußball geguckt? Nein? Besser isses. Ich will Sie gar nicht lange damit belästigen, belassen wir es doch mit einem Satz: I werd' narrisch. Tja. Werfen wir doch jetzt lieber bis 10 Uhr gemeinsam einen Blick auf den Morgen, schauen darauf, was in der Nacht passierte und blicken gemeinsam auf den heutigen Mittwoch. Mein Name ist Nico Herold und bei Fragen, Anmerkungen und Tipps an Julian Nagelsmann können Sie mir gerne eine Mail schicken. Geh' ma's an!

    Porträt Nicolas Herold