hs
Video

zum Video Ärger um nach NS-Arzt benannte Straße

Frankenberg (Eder): Nach August Loderhose ist in Frankenberg eine Straße benannt. Doch der Arzt war im Dritten Reich SS-Mitglied. Mit der Zeit kamen immer mehr Details über seine NS-Vergangenheit ans Licht. Historiker fordern, die Straße umzubenennen.

Video

zum Video 100 Jahre Frauenwahlrecht

Frankfurt: Seit knapp 100 Jahren können Frauen in Deutschland wählen und gewählt werden. Bis es 1919 endlich soweit war, mussten Aktivistinnen hart für ihre Überzeugungen kämpfen. Das Historische Museum Frankfurt erinnert jetzt in einer Sonderausstellung an die Frauen, die zur Einführung des Wahlrechts beigetragen haben.

zum Artikel Alltag, Arbeit und Aufstieg der Nazis : Seltener Fotofund gibt Einblicke in das Hessen der 30er Jahre

Neu-Anspach: Auf tausenden Bildern hat Walter Löber in den 30er Jahren den Alltag der Hessen festgehalten - und damit den Aufstieg der Nazis. Einige der Bilder stellt der Hessenpark aus. Doch wann und wo sind sie entstanden? Mit Hilfe von Besuchern lüften Experten nach und nach die Geheimnisse der Bilder.

Video

zum Video Gedenkstunde für Fritz Bauer

Frankfurt: Als hessischer Generalstaatsanwalt setzte sich Fritz Bauer in der Nachkriegszeit für die Verfolgung von NS-Verbrechen ein. Aus Anlass seines 50. Todestages fand in der Paulskirche eine Gedenkstunde mit Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier statt.

Video

zum Video Auschwitz-Akten sind UNESCO-Welt-Dokumenten-Erbe

Frankfurt: Der erste Frankfurter Auschwitz-Prozess hatte im Haus Gallus stattgefunden. Erstmals wurden hier die Schreckenstaten deutscher SS-Leute im KZ bestraft. Die Akten des 1. Frankfurter Auschwitz Prozesses sind jetzt von der Unesco ins "Gedächtnis der Welt" aufgenommen worden.