Video

zum Video Amulett aus Vernichtungslager bringt Familie in Frankfurt zusammen

Frankfurt: Im Konzentrationslager in Sobibor im heutigen Polen fanden Archäologen vergangenes Jahr ein Amulett, das Karolina Cohn gehörte. Bis zu ihrer Deportation mit 11 Jahren, hatte sie im Frankfurter Nordend gelebt. Am Montag wurde für sie und ihre Familie in ihrer alten Heimat vier Stolpersteine verlegt.

Video

zum Video Gedenken an getötete Polizisten an Startbahn West

Frankfurt: Vor 30 Jahren erschoss ein radikaler Einzeltäter bei einer der größten Protestbewegungen Deutschlands an der Frankfurter Startbahn West zwei Polizisten. Die Fassungslosigkeit über diese Tat hält bis heute an. Nun, genau 30 Jahre später, gedachte man der erschossenen Polizeibeamten.

Video

zum Video Sterbliche Überreste von Zwangsarbeitern kehren heim

Frankfurt: Auf dem Ehren-Friedhof in Frankfurt-Hausen liegen rund 4.500 italienische Kriegsgefangene und Zwangsarbeiter des 2. Weltkriegs begraben. Die Angehörigen suchen oftmals Jahrzehnte nach den Verstorbenen, um diese in ihre Heimat zurückzuholen, wie auch Stefania Severi. Am Montag konnte sie endlich die Überführung ihres Onkels in die Wege leiten.