Was in der Nacht passiert ist, was heute wichtig wird – und alles, was Hessen bewegt. Das war der Mittwochmorgen im Ticker.

Es gibt neue Meldungen
Automatisch aktualisieren
  • Schluss für heute

    Und damit ist Schluss für heute. Schön war's mal wieder. Danke fürs Mitlesen und Kommentieren, morgen begrüßt Sie an dieser Stelle ab 6 Uhr meine Kollegin Antje Buchholz. Kommen Sie gut durch den Tag.

    Unser heutiges Voting zum Hessentag steht bisher übrigens unentschieden: Knapp die Hälfte der Teilnehmer interessiert das Landesfest gar nicht, die andere Hälfte war schon mal dort oder hat es sich zumindest vorgenommen.

  • Kommt die Landesgartenschau nach Melsungen und Morschen?

    Aller guten Dinge sind drei: Bald schreibt das Studio Kassel hier mehr Tickereinträge als ich:

    Ein Meer aus Blumen entlang der Fulda – das könnte in ein paar Jahren Wirklichkeit werden. Denn die Stadt Melsungen (Schwalm-Eder) soll sich gemeinsam mit Nachbargemeinden im Mittleren Fuldatal um die Ausrichtung der hessischen Landesgartenschau bewerben. Das ist die Idee der SPD in der Bartenwetzerstadt. Zunächst muss jedoch eine Machbarkeitsstudie auf den Weg gebracht werden. Darüber hatte das Melsunger Stadtparlament am Dienstagabend diskutiert und mit einer überwältigenden Mehrheit zugestimmt - gegen vier Stimmen der Grünen.

    Die Sozialdemokraten können sich vorstellen, die Fuldawiesen zwischen Melsungen bis Morschen als Gartenschau-Areal zu nutzen und den Melsunger Schlosspark ebenso einzubeziehen wie den Klostergarten Haydau in Altmorschen. Sollte eine Bewerbung Erfolg haben, wäre dies laut SPD "eine Riesenattraktion für das Mittlere Fuldatal und die ganze Region mit dem Zentrum in Melsungen". 2022 hatte die Landesgartenschau in Fulda stattgefunden und knapp 580.000 Besucherinnen und Besucher angelockt.

    Blick auf Melsungen
  • Top-Thema

    Eintracht-Fokus auf Saloniki - was wird aus Götze?

    Noch mal zum Sport: Nach den Krawallen vom vergangenen Wochenende zwischen Anhängern und Polizei steht schon morgen das nächste Heimspiel für die Frankfurter Eintracht an. Dann geht es in der europäischen Conference League gegen Saloniki um den Gruppensieg. Sportliches Sorgenkind der Hessen ist derzeit Mario Götze; der Weltmeister-Macher hat seinen Stammplatz verloren. Die Kollegen vom Sport schreiben: Seine Reservistenrolle hat Gründe, könnte sich aber schon bald wieder ändern.

  • Fotopoint für die Frankfurter Zeil

    Auf der Frankfurter Zeil geht heute ein Licht auf. Wie die Stadt gerade in Superlativen mitteilte, werde ein "weiteres Highlight zur Belebung der Innenstadt in der Adventszeit illuminiert". Es handelt sich dabei um einen beleuchteten Fotopoint auf dem Platz vor dem Shoppingcenter MyZeil. Er soll "das Ensemble der Weihnachtsbeleuchtung ergänzen und somit aus dem Herzen der Innenstadt für Fotos und Selfies beitragen". Wow. Sind Sie auch so gespannt wie ich? Was es genau damit auf sich hat, wird um 18.30 Uhr gelüftet. Handy nicht vergessen.

    Weihnachtbeleuchtung auf der Frankfurter Zeil
  • Schranken gegen Loipen-Zerstörer

    Die Skilanglauf-Strecken werden im Hohen Vogelsberg neuerdings mit Schranken vor Loipen-Zerstörern geschützt. Fünf Schranken wurden am Loipennetz angebracht, zwei weitere instandgesetzt, wie der Naturpark Vulkanregion Vogelsberg und die Langläufer des TGV Schotten mitteilten. Grund: In den vergangenen Wintern waren Autofahrer nahe dem Taufstein wiederholt mit schweren, geländegängigen Fahrzeugen auf den Loipen unterwegs und hatten sich in Rallye-Manier ausgetobt. Dadurch wurden Loipen zerstört. Sie mussten aufwendig wieder hergerichtet werden.

    Schranken zum Schutz vor Loipen-Zerstörern
  • Top-Thema

    Durchsuchungen bei rechtsextremer Kampfsportgruppe "Knockout 51"

    Ermittler gehen seit heute Morgen mit einer großen Aktion in Thüringen und Nordhessen gegen mutmaßliche Rechtsextremisten vor. Schwerpunkt der Maßnahmen ist Eisenach, wie das Landeskriminalamt Thüringen mitteilte. In Hessen konzentrierte sich die Durchsuchung auf eine Wohnung in Bad Wildungen (Waldeck-Frankenberg).

    Das Ermittlungsverfahren richtet sich demnach gegen zwölf Beschuldigte im Alter von 16 bis 59 Jahren. Ihnen werden die Mitgliedschaft und Unterstützung der rechtsextremen Kampfsportgruppe "Knockout 51" sowie Gewaltdelikte und Verstöße gegen das Waffengesetz vorgeworfen.

  • Millionen für Morschen: Ortsdurchfahrt soll erneuert werden

    Und noch mehr Content aus dem Studio Kassel:

    Neumorschen im Schwalm-Eder-Kreis bekommt eine bessere Ortsdurchfahrt. Die Finanzierung ist jetzt in trockenen Tüchern: Das hessische Verkehrsministerium unterstützt das Projekt mit 1,1 Millionen Euro. Die Ortsdurchfahrt soll breiter werden, heißt es in einer Mitteilung. Außerdem sollen die Gehwege saniert und barrierefreie Überführungen gebaut werden.

    Während dieser Arbeiten wird auch die Bushaltestelle vom Dorfplatz zum Kindergarten "Villa Kunterbunt" verlegt und barrierefrei umgebaut. Zusätzlich ist geplant, Kanal, Wasserleitungen und Hausanschlüsse zu erneuern. Die Bauarbeiten sollen noch in diesem Winter starten und bis Herbst 2025 abgeschlossen sein.

  • Schnee von gestern

    Falls Sie sich noch für Schnee von gestern interessieren sollten, haben wir hier noch mal den aktuellen Stand zusammengefasst. Spoiler: (Fast) alles wieder gut.

  • Und wie geht's Ihnen?

    Meine musikalische Begrüßung zum frostigen Morgen ist bei Ihnen übrigens auf ein geteiltes Echo gestoßen. Während Nutzerin Maria gerne noch ein wenig im Bett geblieben ist, hätte sich Gitte etwas mehr Schwung für den Tagesstart gewünscht:

    Zitat
    „Das war ja mal ein schönes Video eben, wenn man da noch gemütlich im Bett liegen kann und links unten auf seiner Decke der Hund friedlich schnarcht, kann der Tag nicht besser anfangen.“ Maria Bein Maria Bein
    Zitat Ende
    Zitat
    „Das Wecker-Lied lädt mich eher dazu ein liegen zu bleiben ;) Gibt es noch etwas Peppiges zum Aufstehen?“ Gitte Gitte
    Zitat Ende

    Das ist aber alles nichts gegen Morgenticker-Nutzer Nils, der in den ersten Stunden des Tages bereits einiges durchgemacht hat:

    Zitat
    „Ich hatte heute Morgen keinen Strom (wie der gesamte Block) und damit auch keine Heizung und kein Warmwasser. Daher bin ich gerne ins Büro - wo auch die Heizung nicht funktioniert, aber immerhin die strombetriebenen Notöfen.“ Nils Nils
    Zitat Ende
  • Bitte keine Krokodile

    Falls Sie Ihre Lieben an Heiligabend mit einer Vogelspinne, einem Chamäleon oder sogar einem Affen unterm Weihnachtsbaum überraschen wollen, sollten Sie diesen Plan vielleicht noch mal überdenken. Das Regierungspräsidium Kassel warnt davor, exotische Haustiere zu verschenken. "Die Tiere haben einen Anspruch auf art- und verhaltensgerechte Unterbringung sowie eine angemessene Pflege auf Lebenszeit", sagte Heike Wiegand vom Artenschutzdezernat der Behörde.

    Die allermeisten Familien könnten diesem Anspruch zeitlich und finanziell nicht gerecht werden. Eine Anschaffung müsse daher sorgfältig geplant werden. Zudem sei die private Haltung von gefährlichen Tieren wie Schlangen, Spinnen und Krokodilen in Hessen sogar verboten. Mein tierischer Tipp zum Fest: Weihnachtsgans!

    Brillen-Kaiman
  • Hessentag?!

    Ja, ich gestehe: Da verbringe ich mein ganzes Leben schon in diesem Bundesland und war tatsächlich noch nie auf einem Hessentag. Entsprechend fühle ich mich für die folgende Meldung beinahe ein wenig mitschuldig: Das Defizit des Landesfests im vergangenen Sommer in Pfungstadt (Darmstadt-Dieburg) liegt bei 10,2 Millionen Euro und damit noch mal höher als erwartet. Als Gründe werden gestiegene Kosten und weniger Besucher genannt. Es tut mir leid, ich kann aber auch künftig für nichts garantieren. Und Sie?

    Voting

    Wie halten Sie es mit dem Hessentag?

  • Noch mehr Ausfälle bei Cantus in Nordhessen

    Es folgt eine zugelieferte Meldung aus dem Studio Kassel. Danke und viele Grüße

    Die Verkehrsgesellschaft Cantus bekommt in Nordhessen ihre Personalprobleme nicht in den Griff. Bis Mitte Januar sollen deshalb laut Fahrplan zahlreiche Zugverbindungen gestrichen oder ausgedünnt werden. Dies betrifft beispielsweise den Regionalexpress von Bebra über Bad Hersfeld und Melsungen nach Kassel.

    Auch bei der Regionalbahn von Kassel über Witzenhausen und Eichenberg nach Göttingen gibt es Ausfälle. Schuld daran sei neben Krankheit und Fachkräftemangel auch eine hohe Fluktuation bei den Beschäftigten, heißt es in einer Cantus-Mitteilung. Der Nordhessische Verkehrsverbund NVV empfiehlt, im Vorfeld zu überprüfen, ob der gewünschte Zug tatsächlich fahren soll.

  • Top-Thema

    Früherer Wehen-Profi Diawusie mit 25 Jahren gestorben

    Eine sehr traurige Meldung kommt vom Sport: Der erst 25 Jahre alte Fußball-Profi Agyemang Diawusie ist gestorben. Das bestätigte am Dienstagabend Drittligist SSV Jahn Regensburg nach Informationen aus dem persönlichen Umfeld. Diawusie sei eines natürlichen Todes gestorben. 

    Diawusie spielte als Profi unter anderem beim SV Wehen Wiesbaden, für den er zwischen 2017 und 2019 insgesamt 55 Pflichtspiele absolvierte. Weitere Stationen waren RB Leipzig, der FC Ingolstadt, Dynamo Dresden, die SpVgg Bayreuth und der SV Ried in Österreich. Für Regensburg kam er in dieser Drittliga-Saison auf zwölf Einsätze, beim Spitzenspiel gegen Dresden am Sonntag stand er nicht im Kader.

    Agyemang Diawusie
  • Top-Thema

    Haft für tödlichen Verkehrsunfall

    Weil er einen Verkehrsunfall mit einer Toten und einer Schwerverletzten verursacht hat, ist ein Autofahrer in Frankfurt zu zwei Jahren und acht Monaten Haft verurteilt worden. Darüber hinaus ordnete das Amtsgericht eine dreijährige Führerscheinsperre an und ließ den 30 Jahre alten Angeklagten wegen Fluchtgefahr nach dem Urteil noch im Gerichtssaal festnehmen.

    Obwohl er keinen Führerschein hatte, setzte der Angeklagte im Juli 2021 in Frankfurt-Kalbach mit einem Kastenwagen mit weit überhöhter Geschwindigkeit zurück. Dabei erfasste er eine 51 Jahre alte Frau und deren Tochter (29), die gerade ihren Kofferraum entluden. Die Mutter starb beim Sturz auf den Boden, die Tochter erlitt schwere Quetschungen an den Beinen. In dem Prozess bestritt der Angeklagte, gefahren zu sein. Er konnte jedoch durch Zeugenaussagen sowie DNA-Spuren in dem Fahrzeug überführt werden.

  • Schneeschauer und dosierter Sonnenschein

    Und natürlich darf auch der Blick aufs Wetter nicht fehlen: Heute kann es vor allem im Norden wieder zu Schneeschauern kommen, Richtung Süden bleibt es trockener. Die Neuschneemengen liegen laut hr-Meteorologen zwischen 0 und 5 Zentimetern. Und Achtung an alle Sonnenanbeter: "Die Wolken lockern hin und wieder auf, bestenfalls reicht es in der Summe aber nur für 1 Sonnenstunde", heißt es im Wetterbericht. Eincremen nicht vergessen!

  • Hörprobe

    Kurz nach 7 Uhr - höchste Zeit für Morgenticker-Rituale. Hier geht es zur hessenschau in genau genommen 106 Sekunden:

    Audiobeitrag

    Audio

    Die hessenschau in 100 Sekunden am frühen Morgen

    Logo der hessenschau - die Buchstaben "hs" in einem Rahmen, welcher zwei runde und zwei spitze Ecken hat. Daneben eine "100". Alle Buchstaben und Linien in weiß auf dunkelblauem Grund.
    Ende des Audiobeitrags
  • Top-Thema

    Autofahrer nach Frontalunfall eingeklemmt

    Bei einem Frontalzusammenstoß mit einem Lastwagen ist ein Autofahrer in der Nacht zum Mittwoch in Fulda schwer verletzt worden. Der 33-Jährige war im Industriegebiet von Lehnerz gegen den Lkw geprallt und wurde in seinem Wagen eingeklemmt, wie die Feuerwehr mitteilte. Bei Temperaturen weit unter dem Gefrierpunkt dauerte es knapp eine Stunde, bis das Opfer mit schweren Beinverletzungen befreit werden konnte.

    Der 60 Jahre alte Fahrer des Lkw soll mehrere geparkte Lastwagen überholt haben und dabei auf die Gegenfahrbahn gewechselt sein, bevor es zur Kollision kam. Der Lkw-Fahrer blieb unverletzt. Dem 33-Jährigen sei Blut abgenommen worden, da Verdacht auf Alkoholkonsum bestanden habe. Die Polizei ermittelte zur Unfallursache und schätzte den Schaden auf etwa 15.000 Euro. 

    Einsatzkräfte an Unfallstelle in Fulda
  • Grusel-Hexe auf Weihnachtsmarkt

    Dieser Weihnachtsmarkt erinnert eher an eine Geisterbahn: Mein Kollege Rainer Battefeld ist heute früh nach seiner Nachtschicht auf dem menschenleeren Fuldaer Weihnachtsmarkt gehörig erschreckt worden. Eine sich bewegende Hexe mit bedrohlich leuchtenden Augen sorgte am "Knusperhäuschen" für ordentliche Grusel-Stimmung. Ich hoffe, der Kollege findet trotzdem in den Schlaf.

    Externer Inhalt Ende des externen Inhalts
  • Top-Thema

    Fußgängerin in Frankfurt angefahren

    Eine 82 Jahre alte Fußgängerin ist im Frankfurter Stadtteil Sachsenhausen von einem Auto angefahren und schwer verletzt worden. Die Frau überquerte die Straße an einer Ampel an der Friedensbrücke trotz rotem Signalzeichen, als der Autofahrer gerade losfuhr, wie die Polizei mitteilte. Der 35 Jahre alte Autofahrer sei daraufhin mit seinem Wagen trotz Brems- und Ausweichmanövers mit der Fußgängerin zusammengestoßen, die zu Boden geschleudert wurde. Die Frau trug schwere Verletzungen davon und wurde in ein Krankenhaus gebracht. Eine dahinter fahrende 31-Jährige war mit ihrem Fahrzeug auf das bremsende Auto geprallt, was zu einem Blechschaden führte, so die Polizei weiter. Die Fahrerin verletzte sich leicht.

    Dichter Autoverkehr auf der Frankfurter Friedensbrücke
  • Barfuß und durchnässt: Mann attackiert Polizisten

    Ein 27-jähriger Mann ist in Frankfurt wegen eines Angriffs auf Polizisten festgenommen worden. Wie die Polizei gestern mitteilte, wurde am Montagabend zunächst ein auffälliger Mann gemeldet, der durchnässt und barfuß unterwegs war. Als Polizisten ihn ansprachen, flüchtete er mit zwei Glasscherben in der Hand. Nach kurzer Verfolgung habe sich der Mann aggressiv gegen die Beamten gewehrt, unter anderem mit Bissen, Tritten und einem von den Beamten entwendeten Schlagstock. Unter Einsatz von Pfefferspray und mit Hilfe zusätzlicher Beamten konnte der Mann schließlich in Gewahrsam genommen werden.

  • Top-Thema

    Weiterhin blockierte Straßen und Schienen nach Schneechaos

    Der Wintereinbruch von Montagabend macht sich auch heute mancherorts weiter bemerkbar. Wie unsere Verkehrsredaktion gerade mitteilte, gibt es noch elf gesperrte Bundes-, Landes- und Kreisstraßen wegen umgestürzter Bäume - die meisten davon im Rheingau-Taunus-Kreis, Hochtaunuskreis und Main-Taunus-Kreis. Auch im öffentlichen Nahverkehr und auf regionalen Bahnstrecken kommt es zu Ausfällen wegen umgestürzter Bäume. Betroffen sind unter anderem die Regionalzüge RE20 RB21 und RB 22.

    Schnnechaos
  • Top-Thema

    Feuer in Wohnheim für Behinderte - beherzter Rettungseinsatz

    In einem Wohnheim für behinderte Menschen im südhessischen Lorsch (Bergstraße) hat es gestern Abend gebrannt. Eine Betreuerin der Einrichtung nahm Brandgeruch wahr und konnte schnell das betroffene Zimmer lokalisieren, wie die Polizei mitteilte. Dort gelang es ihr, trotz bereits offener Flammen, alle vier Bewohner sicher ins Freie zu geleiten.

    Zwei Passanten, die den Brand bemerkten, hätten die Betreuerin "in herausragender Weise bei der weiteren Räumung des Wohnheims" unterstützt, so die Polizei weiter. Den dreien sei es zu verdanken, dass keine Person verletzt wurde. Die Feuerwehr konnte die Flammen schließlich löschen. Angaben zur Schadenshöhe und der Brandursache liegen noch nicht vor.

    Videobeitrag

    Video

    Wohnheimbrand in Lorsch

    Feuerwehreinsatz an Behindertenheim in Lorsch
    Ende des Videobeitrags
  • Nachts ist es kälter als draußen

    Porträt Steffen Rebhahn

    Guten Morgen, liebe Leute. Der Schnee hat sich zumindest hier in Frankfurt verzogen, dafür ist es jetzt lausig kalt draußen. Mein Tipp: Winterschlaf.

    Wer vor Ende März doch noch Termine haben sollte, kann gerne hier bleiben. Mein Name ist Steffen Rebhahn, und ich versorge Sie in den nächsten Stunden mit allen wichtigen und hoffentlich auch erwärmenden Nachrichten aus Hessen. Sie können mir natürlich auch jederzeit eine Nachricht schreiben.

    Und hier die passende Wecker-Musik, um in den Tag zu starten:

    Externer Inhalt

    Externen Inhalt von YouTube (Video) anzeigen?

    An dieser Stelle befindet sich ein von unserer Redaktion empfohlener Inhalt von YouTube (Video). Beim Laden des Inhalts werden Daten an den Anbieter und ggf. weitere Dritte übertragen. Nähere Informationen erhalten Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.

    Ende des externen Inhalts