Audio

Das bietet Hessens Festival-Sommer 2024

Das Bild zeigt Publikum von hinten, das in Richtung einer beleuchteten Bühne blickt. Im Hintergrund viel Wald.

Campen, feiern, noch mehr campen, noch mehr feiern: Im Sommer locken die Festivals in Hessen zu Wochenenden voller Open-Air-Konzerte. Ein Überblick.

Es wird fleißig vorbereitet und geplant - und die meisten Festivals haben ihre Line-Ups schon veröffentlicht. Deutsche Stars wie Nina Chuba und Deichkind sowie Newcomer wie Paula Hartmann und Edwin Rosen kommen im Sommer nach Hessen. Wir zeigen, in welchen Orten an welchen Wochenenden die Zelte aufgeschlagen werden. Ausgewählte Festival-Tipps für ganz Hessen:

Nordhessen: Open Flair Eschwege | Anderewelt bei Kassel | Holle Rock Festival in Hessisch Lichtenau | SoundGarten Bad Sooden-Allendorf
Mittelhessen: Seepogo Festival in Selters | Hokus Pokus FestiWELT Gießen | Stadt ohne Meer Gießen
Osthessen: Herzberg-Festival Breitenbach | Rock am Hinkelhof Schlüchtern | Mind On Fire Herbstein | Afroland Fulda
Rhein-Main: Karben Open Air | Flörsheimer Open Air | Love Family Park Frankfurt | World Club Dome Frankfurt | Sossenheim Open Air Frankfurt I Freiraum Festival Bad Nauheim
Südhessen: Sound of the Forest in Mossautal | Trebur Open Air | Finkenbach Festival | Golden Leaves Festival Darmstadt

Open Flair in Eschwege

Das Open Flair findet seit 1985 - mit zwei Jahren Corona-Unterbrechung - immer am zweiten August-Wochenende statt. Es ist das größte Open Air Hessens und lockt große Namen nach Eschwege (Werra-Meißner), dieses Jahr zum Beispiel Nina Chuba, Alligatoah und Deichkind. Das Festival gibt sich besonders familienfreundlich und bietet neben der Musik auch Kleinkunst und Kinderunterhaltung.

Menschenmenge bei einem Konzert. Zwei Menschen "surfen" auf der Masse von Menschen.
Weitere Informationen

Wann: 7. bis 11. August
Wo: Eschwege, Festivalgelände am Brückentor
Auf der Bühne: Nina Chuba, Alligatoah und Deichkind und viele mehr
Preise: Dauerkarte 169 Euro
Veranstalter-Homepage: Open Flair

Ende der weiteren Informationen

ANDEREWELT. Festival bei Kassel

Dieses Festival findet auf einer Halbinsel statt: Mitten in einer Schleife der Fulda liegt das Gut Kragenhof bei Staufenberg (Kassel), das sich für vier Tage in ein Kunst-, Kultur-, Musik- und Natur-Zentrum verwandelt. Hier wird stilecht unter Bäumen getanzt, daneben gibt es Yoga-Kurse, einen Saunawagen und ein Massage-Zelt. Direkt am Fluss und direkt in der Natur.

Die Veranstalter wollen deshalb, dass möglichst viele mit dem Zug anreisen - dafür gibt es einen Shuttlebus, der vom Bahnhof Kassel-Wilhelmshöhe fährt und schon im Ticketpreis inkludiert ist. Parken hingegen kostet 50 Euro. Besonders beim Anderewelt-Festival: Wer auftritt, weiß nur der Veranstalter. Das Line-Up wird erst zu Beginn bekannt gegeben - unter anderem Milky Chance war schon dabei.

Weitere Informationen

Wann: 8. bis 11. August
Wo: Staufenberg, Gut Kragenhof (6 km von Kassel entfernt)
Auf der Bühne: wird erst bei Festivalstart bekannt gegeben
Preis: ab 50 Euro
Veranstalter-Homepage: Anderewelt. Festival

Ende der weiteren Informationen

Holle Rock Festival in Hessisch Lichtenau

Im September geht es los, in Hessisch Lichtenau (Werra-Meißner) - und damit öffnet eines der spätesten Festivals in diesem Jahr seine Tore. Mitten auf dem alten Freibadgelände im Ort findet es statt. Das Festival wird gemeinsam mit Jugendlichen und jungen Erwachsenen aus der Region vom Verein Aktion Jugend e.V. organisiert. Wer in diesem Jahr zum "Holle Rock" ins Land der Frau Holle um Hessisch Lichtenau kommt, ist noch nicht veröffentlicht worden.

Weitere Informationen

Wann: 6. bis 7. September
Wo: Hessisch Lichtenau, Freibadgelände
Auf der Bühne: noch nicht veröffentlicht
Preis: 28 Euro (Wochenendticket)
Veranstalter-Infos: Holle Rock Festival bei Instagram

Ende der weiteren Informationen

SoundGarten Open Air in Bad Sooden-Allendorf

Trotz Pandemie ein bisschen Live-Kultur ermöglichen: Mit diesem Gedanken haben die Veranstaltungstechniker von Hessensound 2020 das erste SoundGarten Open Air in Bad Sooden-Allendorf (Werra-Meißner) organisiert. Seitdem haben sie jedes Jahr aufs Neue große Namen ans Werra-Ufer geholt. Wie sehr das Festival den Anwohnerinnen und Anwohnern ans Herz gewachsen ist, zeigt ein Bürgerentscheid aus dem vergangenen Oktober: Knapp 80 Prozent der Wahlberechtigten sprachen sich für einen langfristigen Verbleib aus. Diesmal kommen unter anderem Die Fantastischen Vier und das DJ-Duo Gestört aber Geil. Auch der Festival-Nachwuchs kommt beim Familiennachmittag mit Volker Rosin auf seine Kosten.

Das Bild zeigt einen Auftritt von Musiker Johannes Oerding beim SoundGarten Open Air 2023. Zu sehen ist eine Bühne mit zwei Leinwänden links und rechts davon. Im Vordergrund stehen jubelnde Menschen.
Weitere Informationen

Wann: 12. bis 21. Juli
Wo: Bad Sooden-Allendorf, am Werra-Ufer
Auf der Bühne: Wincent Weiss, Mark Forster, Mickie Krause u.a.
Preis: zwischen 12 und 80 Euro
Veranstalter-Infos: SoundGarten Open Air

Ende der weiteren Informationen

Seepogo Festival in Selters

Es klingt nach italienischem Flair - das Seepogo Festival am "Lago Alfredo". Doch eigentlich ist es ein zünftiges Rock-, Metal- und Punk-Festival. Der angrenzende Lago Alfredo, der dem Festival den Namen verleiht, ist ein kleiner, beschaulicher See inmitten eines Naherholungsgebiets. Er ist benannt nach einem ehemaligen Bürgermeister der Stadt Selters (Limburg-Weilburg) namens Alfred.

Darin baden sei nicht ratsam, so der Festivalbetreiber, man wisse "nicht sicher, ob man danach mutieren wird". Die auftretenden Rockbands kommen aus allen Ecken dieser Welt: aus England, Schweden, den USA, aus den Niederlanden, Österreich - und Limburg.

Weitere Informationen

Wann: 19. bis 20. Juli
Wo: Selters-Münster am Lago Alfredo
Auf der Bühne: Zebrahead, Ignite, Lulu und die Einhornfarm u.a.
Preis: Tagesticket ab 36 Euro, Wochenendticket inkl. Camping ab 66 Euro
Veranstalter-Homepage: Seepogo Festival

Ende der weiteren Informationen

Hokus Pokus FestiWELT Gießen

Die Bässe scheppern, die Bühne leuchtet rot-weiß, Köpfe nicken, es riecht nach Popcorn und Pizza: Hereinspaziert in die FestiWELT von Hokus Pokus. Mit dabei sind echte Größen der deutschen Musikszene: Haftbefehl, Paula Hartmann und Ski Aggu. Vor allem Hip-Hop-Fans sollten voll auf ihre Kosten kommen. Beim Hokus Pokus geht es aber auch viel um das Ambiente: Es gibt Secret Acts, Stelzenläufer, Zauberer und Jongleure, ein Tattoo-Studio, einen großen Food Court, leckere Drinks und reichlich Popcorn.

Weitere Informationen

Wann: 30. bis 31. August
Wo: Gießen, EM-Arena
Auf der Bühne: SSIO, Jeremias, Yung Hurn, u.a.
Preis: Ein Wochenendticket gibt es für 129,99 Euro, Tagestickets für 69,99 Euro
Infos: Hokus Pokus-FestiWELT bei Instagram

Ende der weiteren Informationen

Stadt ohne Meer Gießen

Jahrelang gab es das Stadt ohne Meer nur in Gießen, nun expandiert das Festival auch nach Köln - eine weitere Stadt ohne Meer. In Gießen bleibt das Stadt ohne Meer jedoch größer: An zwei anstatt nur einem Tagen kommen gefeierte Newcomer wie die Songer-Songwriter Levin Liam, Edwin Rosen und Schmyt. Organisiert wird das Festival Jahr für Jahr von der Band OK Kid, die 2013 mit dem Song "Stadt ohne Meer" eine Hommage an ihre Heimatstadt Gießen schrieb. Dieses Jahr auch dabei: der Gießener Singer-Songwriter Millenium Kid.

Weitere Informationen

Wann: 31. Mai bis 1. Juni
Wo: Open-Air-Gelände Schiffenberger Tal, Karl-Glöckner-Str. 4, Gießen
Auf der Bühne: Edwin Rosen, Domiziana, Schmyt, Levian Liam u.a.
Preis: Wochenendticket ab 95 Euro, Zelt-Stellplatz ab 35 Euro
Homepage: Stadt ohne Meer Gießen

Ende der weiteren Informationen

Herzberg-Festival Breitenbach

Wer noch einen alten VW Bulli zuhause hat, der kann die Hippie-Zeit in Breitenbach (Hersfeld-Rotenburg) authentisch aufleben lassen. Alles ist bunt am Fuße der Burg Herzberg, wenn das Herzberg Festival steigt - Flowerpower pur.

Herzberg-Festival: "Achtung, Rutschgefahr" steht auf einem Hinweisschild

Eine "Welt voller Liebe und Frieden" lässt "den Alltag für ein paar Tage vergessen", heißt es vom Festival. Dieses Jahr mit dabei: Wolfmother, Nick Mason's Saucerful of Secrets und Bonaparte. Rund 12.000 Besucherinnen und Besucher werden erwartet - damit soll es das größte Freiluft-Hippie-Festival Europas sein.

Weitere Informationen

Wann: 25. bis 28. Juli
Wo: Breitenbach-Gehau
Auf der Bühne: Moop Mama x Älice, Calexico, Israel Nash u.v.m.
Preise: 214,50 Euro (Online-Ticket)
Veranstalter-Homepage: Herzberg-Festival

Ende der weiteren Informationen

Rock am Hinkelhof in Schlüchtern

Seit 21 Jahren findet das Rock am Hinkelhof mittlerweile in Schlüchtern (Main-Kinzig) statt. Gegründet wurde das Festival auf der Terrasse der Eltern der Band Sick Rats, die für ihr erstes Konzert noch einen Auftrittsort gesucht hatten. Ein Jahr später wurde das Konzert mit mehreren Bands wiederholt und so war das Festival geboren.

Heute wird nicht mehr auf der elterlichen Terrasse gespielt, aber es bleibt genauso familiär, versprechen die Veranstalter. Neben den Sick Rats spielen in diesem Jahr unter anderem Triddana und die Förster vom Silberwald.

Das Bild zeigt eine kleine Gruppe von Menschen, die vor einer Bühne steht.
Weitere Informationen

Wann: 19. und 20. Juli
Wo: Schlüchtern, Am Dreibrüderhof
Auf der Bühne: To The Edge, Tequila Terminators, Failed to Recognize u.a.
Preise: 20 Euro Early Bird Ticket für Freitag und Samstag
Veranstalter-Homepage: Rock am Hinkelhof

Ende der weiteren Informationen

Mind On Fire Festival in Herbstein

Musikalisch sicherlich eines der vielfältigsten Festivals ist das Mind On Fire: Karibische Musik, Afro-Funk, Latin, Balkan, Swing, Ska und Reggae gibt es dort auf die Ohren. Dazu kommen Workshops und Kurse - mehr als 35 jeden Tag, darunter Yoga, Flamenco, Jonglage, Bauchtanz, Meditationen, Didgeridoo-Spielen und vieles mehr.

"Hoffentlich noch lange ein Geheimtipp", rezensiert ein Besucher das Festival in Herbstein (Vogelsberg) im Netz. Das Besondere: Das Festival möchte absolut familientauglich sein. Nicht nur werden extra Workshops für Kids angeboten, Kinder unter 14 Jahren zahlen auch keinen Eintritt.

Weitere Informationen

Wann: 1. bis 4. August
Wo: Herbstein, CVJM Feriendorf
Auf der Bühne: Äl Jawala, Orange, BB Thomaz, Ice Hokku u.a.
Preise: ab 129 Euro für ein 4-Tages-Ticket, ab 46 Euro für ein Tagesticket
Veranstalter-Homepage: Mind On Fire

Ende der weiteren Informationen

Afroland Festival in Fulda

Eine Festival-Premiere findet in diesem Jahr in Fulda statt: Das Afroland bringt zwei Tage lang die als "Afrobeats" bekannt gewordene Fusion-Popmusik aus unter anderem Westafrika nach Hessen. In Mitteleuropa gebe es kein vergleichbares Event, versprechen die Veranstalter und rechnen mit 10.000 Besuchenden. Auf der Bühne stehen namhafte Künstlerinnen und Künstler wie Diamond Platnumz und Libianca.

Weitere Informationen

Wann: 26. und 27. Juli
Wo: Fulda, Messegelände
Auf der Bühne: CKay, Richard Bona, Victony u.a.
Preise: Tagesticket ab 80 Euro, 2-Tages-Ticket ab 130 Euro
Veranstalter-Homepage: Afroland

Ende der weiteren Informationen

Karben Open Air

Wer Mitte August in Frankfurt in die S6 Richtung Friedberg steigt, kann quasi gar nicht anders, als in Karben (Haltestelle: Groß-Karben) auszusteigen. Das Karben Open Air auf dem Gelände des örtlichen Jugendkulturzentrums ist seit Jahren eine Institution im Ort - ehrenamtlich und mit viel Herzblut organisiert.

Rockmusik, Metal, aber auch Italo-Schlager geben sich hier die Klinke in die Hand - und am Sonntag spielt traditionell die Karbener Stadtkapelle. In diesem Jahr sind Größen wie Schmutzki und Liedfett mitten in der Wetterau zu Gast.

Karben Open Air
Weitere Informationen

Wann: 16. bis 18. August
Wo: Karben, Jugendkulturzentrum (Jukuz)
Auf der Bühne: Mehnersmoos, Betontod, Ikkimel u.a.
Preise: 69 Euro für ein 3-Tages-Ticket (mit Camping 89 Euro), 35 Euro für ein Tagesticket
Veranstalter-Homepage: Karben-Open-Air

Ende der weiteren Informationen

Flörsheimer Open Air

Flörsheim am Main (Main-Taunus) hat ein Festival-Konzept, das seinesgleichen suchen muss. Sowohl der Eintritt als auch das Festivalcamping sind kostenlos. Ausschließlich über Getränke und Essensverkäufe finanziert sich die Veranstaltung, die von einem Verein ehrenamtlich organisiert und durchgeführt wird.

Das Event blickt auf eine 45-jährige Geschichte zurück. Was mal mit nur einem Schwenkgrill und einer Handvoll Gästen begonnen habe, sei heute das größte "Umsonst- und Draußen-Festival" der Rhein-Main-Region, so der Veranstalter. Ein bisschen Metal, ein bisschen Blues, viel Ska-Musik - und fertig ist ein schönes Wochenende in Flörsheim.

Weitere Informationen

Wann: 19. bis 21. Juli
Wo: Flörsheim, an den Main-Auen unter der Opel-Brücke
Auf der Bühne: noch nicht veröffentlicht
Preise: kostenlos
Veranstalter-Homepage: Flörsheim OpenAir

Ende der weiteren Informationen

Love Family Park

Electro-Fans sollte das Herz höher hüpfen, denn der Love Family Park kommt in diesem Jahr wieder nach Frankfurt. Nach früheren Ausgaben in Hanau und Rüsselsheim findet das eintägige Festival nun zum zweiten Mal mitten im Rebstockpark statt. Sven Väth, Charlie Sparks, Fink Tribu und weitere Acts sind für zwei Tage am Start, um bei - hoffentlich - bestem Wetter möglichst viel Tanzbares zu erschaffen.

Impression vom Love Family Park-Festival
Weitere Informationen

Wann: 3. und 4. August
Wo: Frankfurt, Rebstockpark
Auf der Bühne: Adam Beyer, Miss Monique, Malugi u.a.
Preise: 109 Euro für ein Wochenend-Ticket, ab 59 Euro für ein Tagesticket
Veranstalter-Homepage: Love Family Park

Ende der weiteren Informationen

Sossenheim Open Air Frankfurt

Mallorca-Musik am Donnerstag, Schlager am Freitag und Elektro am Samstag: Mit diesem Programm lockt das Open-Air-Festival in Frankfurt-Sossenheim. Rund 4.000 Musikfans feiern jährlich beim ehrenamtlich organisierten Festival im gleichnamigen Frankfurter Stadtteil. Dieses Jahr wird am Donnerstag mit Partyschlagersänger und Produzent Ikke Hüftgold aus Limburg mitgesungen, am Freitag mit DJ Ötzi und am letzten Festivalabend wird zu zu Le Shuuks Techno- und House-Beats getanzt.

Das Bild zeigt das Musikfestvial Sossenheim Open Air. Zu sehen ist eine beleuchtete Bühne mit Publikum im Vordergrund. Auf Bannern neben der Bühne steht "Ikke Hüftgold".
Weitere Informationen

Wann: 15. bis 17. August
Wo: Kerbeplatz, Frankfurt-Sossenheim
Auf der Bühne: DJ Ötzi, Ikke Hüftgold, Le Shuuk u.a.
Preise: Wochenendticket ab 75 Euro, Tagestickets ab 22 Euro
Veranstalter-Homepage: Sossenheim Open Air

Ende der weiteren Informationen

Freiraum Festival Bad Nauheim

Das ehrenamtlich organisierte Freiraum Festival in Bad Nauheim (Wetterau) gehört wohl eher zu den unbekannteren und kleineren Festivals in Hessen. Auf zwei Bühnen treten bei dem kostenlosen Festival rund um die Trinkkuranlage an zwei Tagen mehrere Bands auf, darunter viele Bands abseits des Mainstreams wie die deutsch-niederländische Folk-Pop-Band The Magic Mumble Jumble sowie die Band Makia aus Friedberg. Organisiert wird das Freiraum Festival vom Förderverein für Jugendkultur und Jugendarbeit (JUKA e.V.).

Weitere Informationen

Wann: 31. Mai bis 1. Juni
Wo: Trinkkuranlage, Bad Nauheim
Auf der Bühne: Makia, the Magic Mumble Jumble u. a.
Preise: kostenlos
Veranstalter-Homepage: Freiraum Festival

Ende der weiteren Informationen
Menschen tanzen vor einer Bühne.

World Club Dome Frankfurt

World Club Dome-Gänger und -Gängerinnen müssten bei dem diesjährigen Datum aufhorchen: Anders als in den Vorjahren findet der WCD - dieses Jahr unter dem Motto "Future Edition" - erst im September statt und nicht wie gewohnt im Juni. Grund dafür ist laut Veranstalter die Fußball-Europameisterschaft: Fünf EM-Spiele werden im Juni bis Juli im Waldstadion in Frankfurt ausgetragen, das traditionelle WCD-Location in Frankfurt ist. Wie immer gibt es auch in diesem Jahr die Open-Air-Pool-Session im Stadionbad nebenan.

Robin Schulz beim BigCityBeats WORLD CLUB DOME

Gleich bleibt dafür: Das Line-Up verspricht an den drei Tagen Auftritte von über 200 DJs und Rappern, darunter lokale Stars wie das Frankfurter Rap-Duo Celo & Abdi, der Darmstädter Olexesh oder Dauergast David Guetta.

Weitere Informationen

Wann: 6. bis 8. September
Wo: Deutsche Bank Park Frankfurt
Auf der Bühne: David Guetta, Olexesh, Celo & Abdi, Gestört aber Geil u.a.
Preise: 3-Tages-Ticket ab 199 Euro, Campingticket zusätzlich für 94 Euro; Tagestickets ab 114 Euro
Veranstalter-Homepage: World Club Dome

Ende der weiteren Informationen

Sound of the Forest in Mossautal

"Wer das Auenland aus Herr der Ringe kennt, wird sich in etwa vorstellen können, wie es hier aussieht", verspricht das Sound of the Forest-Festival. Jo Megow ist schon seit Beginn Fan von Sound of the Forest gewesen und organisiert das Festival seit einigen Jahren mit. Megow sagt, das Festivalgelände im Wald verbinde Musik und Natur miteinander und verbreite eine einzigartige Stimmung. In diesem Jahr stehen unter anderem Bosse, Antje Schomaker, die Leoniden und Il Civetto auf der Bühne.

Das Bild zeigt Publikum von hinten, das in Richtung einer beleuchteten Bühne blickt. Im Hintergrund viel Wald.

Das Besondere an dem Festival ist die "Open Mindness" Philosophie des Festivals. Alle Besuchenden (oder forest people, wie Jo Megow sie nennt) sollen einander offen begegnen, wünschen sich die Veranstalter. Während des Festivals wird es unter anderem einen Festival-Psychologen geben, an den sich Besuchende wenden können.

Weitere Informationen

Wann: 1. bis 4. August
Wo: Mossautal, am Marbachstausee im Odenwald
Auf der Bühne: Mayberg, Disarstar, Bero, Catt u.a.
Preise:
99 Euro für das gesamte Wochenende, 49 Euro für ein Tagesticket, Sonntag 25 Euro
Veranstalter-Homepage: Sound of the forest

Ende der weiteren Informationen

Trebur Open Air

Das Luftbild zeigt das Trebur Open Air Festivalgelände von oben, das zwischen Feldern liegt.

Das Trebur Open Air Festival präsentiert seit 1993 dem Publikum ein vielfältiges Musikprogramm. Stefan Kasseckert, der das Festival organisiert, verrät aber, dass für viele Besuchende der heimliche Headliner das Freibad sei. Das ist nämlich direkt nebenan und man kann es mit einem Festivalticket gratis besuchen. Viele der Besuchenden würden in Badeklamotten bei den Festivalauftritten mitfiebern und sich direkt im Anschluss im Wasser abkühlen, erzählt Kasseckert.

Mit dem Freibad mithalten wollen in diesem Jahr Bands wie Wolfmother, Lostboi Lino, Adam Angst und Turbostaat.

Weitere Informationen

Wann: 26. bis 28. Juli
Wo:
Trebur, Astheimer Straße 88
Auf der Bühne: Bonaparte, Elfmorgen, The OhOhOhs u.a.
Preise:
85 Euro für das gesamte Wochenende (115 Euro inkl. Camping), Tagestickets ab 38 Euro (inkl. Schwimmen 68 Euro)
Veranstalter-Homepage:
Trebur Open Air

Ende der weiteren Informationen

Finkenbach Festival in Oberzent

Das Finkenbach Festival gehört zu den ältesten Festivals in Hessen und feiert in diesem Jahr seine 40. Ausgabe. Das Besondere: Es findet im 450-Einwohner-Dörfchen Finkenbach im Odenwald statt. Während des Festivals steigt die Zahl der "Dorfbewohner" auf ein Vielfaches an, wenn die Gäste auf zum Zeltplatz umfunktionierten Kuhweiden übernachten. Dann weht auch echtes Hippie-Flair durchs Örtchen. Musikalisch gibt es Krautrock "auf die Ohren".

Veranstalter ist der Fußballverein FC Finkenbachtal, der mit mehr als 100 freiwilligen Helfern über mehrere Wochen den Auf- und Abbau in Eigenregie übernimmt und die Gäste unter anderem mit selbst gebackenem Kuchen bewirtet.

Weitere Informationen

Wann: 9. und 10. August
Wo:
64760 Oberzent-Finkenbach (alter Sportplatz. neben dem Freibad)
Auf der Bühne: Bröselmaschine, Epitaph, Siena Roth u.a.
Preise: Zwei-Tages-Karte: 90 Euro VVK; Abendkasse: 100 Euro (Kinder unter 12 Jahren haben freien Eintritt, Zelten, Parken und Co. sind inbegriffen)
Webseite:
Finkenbach Festival

Ende der weiteren Informationen

Golden Leaves Festival in Darmstadt

Im vergangenen Jahr wurde im Schlosspark Kranichstein in Darmstadt noch gut gelaunt das Zehnjährige des Golden Leaves gefeiert, kurz darauf schlugen die Veranstalter Alarm: Weil mit der Stadt zunächst kein Vertrag für eine neue Location zustandekam, fürchteten sie um die Ausgabe 2024.

Das Bild zeigt Menschen, die auf dem Festivalgelände zwischen Zelten auf dem Boden sitzen.

Bei einem Runden Tisch konnte man sich schließlich auf den Steinbrücker Teich als Veranstaltungsort einigen. Das Motto lautet entsprechend "A New Beginning/A Sea Of Chances". Den Neubeginn begehen die Veranstalter mit Bands wie Blumengarten, Die Tränen, Olli Schulz und Meute.

Weitere Informationen

Wann: 31. August und 1. September
Wo:
Darmstadt, Gelände am Steinbrücker Teich
Auf der Bühne: WizTheMc, Dilla, Wilhelmine u.a.
Preise: 80 Euro für das gesamte Wochenende, Tagesticket für 50 Euro
Veranstalter-Homepage:
Golden Leaves Festival

Ende der weiteren Informationen
Formular

hessenschau update - Der Newsletter für Hessen

Hier können Sie sich für das hessenschau update anmelden. Der Newsletter erscheint von Montag bis Freitag und hält Sie über alles Wichtige, was in Hessen passiert, auf dem Laufenden. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbstellen. Hier erfahren Sie mehr.

* Pflichtfeld

Ende des Formulars
Weitere Informationen Ende der weiteren Informationen