Schild "Offenbacher Weihnachtsmarkt"

Es ist wieder Weihnachtsmarkt-Zeit! Hessen hat für viele Geschmäcker etwas zu bieten - vom großen Trubel bis hin zum bunten Mittelaltermarkt in einer historischen Burg. Eine Auswahl an hessischen Weihnachtsmärkten.

Videobeitrag

Video

Weihnachtsmärkte in Frankfurt und Kassel starten

hs
Ende des Videobeitrags

Glühweinstände, Holzhütten und Lichterglanz: Nach den pandemiebedingten Ausfällen in den vergangenen Jahren kehren die Weihnachtsmärkte in die hessischen Innenstädte zurück. Der erste größere Markt wurde in Offenbach geöffnet, große Städte wie Frankfurt und Kassel folgten.

Hier eine Auswahl von Märkten im Überblick:

Nordhessen: Kassel | Bad Wildungen | Bad Sooden-Allendorf | Melsungen
Osthessen: Alsfeld | Fulda | Lauterbach | Rotenburg an der Fulda | Schlitz
Mittelhessen: Gießen | Marburg | Wetzlar | Limburg | Büdingen
Rhein-Main: Frankfurt | Wiesbaden | Rüdesheim | Ronneburg | Offenbach | Seligenstadt
Südhessen: Darmstadt | Michelstadt | Neunkirchen | Erbach

Weihnachtsmärkte in Nordhessen

Kasseler Märchenweihnachtsmarkt

Ein Riesenrad, ein funkelndes Lichtermeer, die angeblich weltgrößte Märchenpyramide und eine Märchenrutsche auf der Treppenstraße erwarten die Besucherinnen und Besucher des Kasseler Weihnachtsmarkts. Die diesjährige Symbolfigur des Marktes: Hans im Glück.

  • Wann? 21. November bis 30. Dezember, täglich von 11 bis 20 Uhr, Gastronomiestände bis 22 Uhr
  • Wo? Zwischen Königs- und Friedrichsplatz
Das Riesenrad auf dem Märchenweihnachtsmarkt in Kassel.

Altstadt-Weihnachtsmarkt in Bad Wildungen

Am dritten Adventswochenende plant Bad Wildungen (Waldeck-Frankenberg) seinen traditionellen Altstadt-Weihnachtsmarkt, der besonders auch Kinder anspricht. So gibt es ein Hexenhäuschen, in dem bei Lebkuchen Märchen erzählt werden. Und im Christkindlpostamt können Kinder ihre Briefe persönlich beim Christkind abgeben. Dazu gibt es Live-Musik und Essen und Trinken an verschiedenen Ständen.

  • Wann? 8. bis 11. Dezember; Donnerstag von 14 bis 21 Uhr, Freitag von 14 bis 23 Uhr, Samstag von 12 bis 23 Uhr, Sonntag von 12 bis 18 Uhr
  • Wo? Zwischen Marktplatz und Kurschattenbrunnen
Weihnachtsmarkt Bad Wildungen

Winterzauber in Bad Sooden-Allendorf

Die historische Altstadt von Bad Sooden-Allendorf lockt am ersten Adventswochenende mit einer Märchenstunde, Live-Musik von Bands und Chören, einer LED-Lichtshow, einer mittelalterlichen Stadtführung und vielen weiteren Angeboten für Erwachsene und Kinder. Für Letztere wohl ein besonderes Highlight: ein Treffen mit dem Weihnachtsmann am "Postamt Sternschnuppe". Dort nimmt er Weihnachtswünsche entgegen.

  • Wann? 25. November bis 27. November; Freitag von 15 bis 21 Uhr, Samstag von 13 bis 21 Uhr, Sonntag von 13 bis 19 Uhr
  • Wo? Marktplatz von Bad Sooden-Allendorf
Weihnachtsmarkt Bad Sooden-Allendorf

Melsunger Weihnachtsmarkt im Winterwald

Stimmungsvolle Atmosphäre aus Lichterglanz und Farbenpracht bei 300 Tannenbäumen - das verspricht die Stadt Melsungen mit ihrem Weihnachtsmarkt im Winterwald. Mit einem Karussell, Kunsthandwerk, festlicher Musik und einem vielfältigem Angebot aus "Originellem und Gediegenem" sei für alle etwas dabei, heißt es von der Stadt. Aktuell werden noch Aussteller gesucht.

  • Wann? 2. Dezember bis 23. Dezember, montags bis sonntags von 12 bis 20 Uhr
  • Wo? Melsunger Altstadt
Weihnachtsmarkt Melsungen

Weihnachtsmärkte in Osthessen

Märchenhafter Weihnachtsmarkt in Alsfeld

Für zehn Tage verwandelt sich der Alsfelder Marktplatz in einen weihnachtlichen Treffpunkt mit vielen Ständen und Leckereien unter dem Motto "Märchenhafter Weihnachtsmarkt". Es gibt Märchenaufführungen, Konzerte, eine Zauber- und Ballonshow. Frau Holle und der Weihnachtsmann schauen jeden Tag vorbei.

  • Wann? 2. bis 11. Dezember, montags bis mittwochs von 12 bis 19 Uhr, donnerstags (Glühweinabend) von 12 bis 23 Uhr, freitags bis sonntags von 12 bis 21 Uhr
  • Wo? Marktplatz Alsfeld
Weihnachtsmarkt Alsfeld

Bunter Themenmarkt in Fulda

Ein heimeliger Winterwald, Weihnachtsmarktstände rund um die Weihnachtspyramide, Hüttenzauber, mittelalterliches Weihnachtsdorf, weihnachtlicher Regiomarkt: Der Weihnachtsmarkt in Fulda lockt 2022 mit vielen Themenmärkten.

Extra für die Kleinen gibt es das Kinder-Weihnachtsland mit nostalgischem Karussell und Riesenrad. Von der Bühne aus bespaßen Magier und Schauspieler die Kleinen, gemeinsam werden Adventslieder gesungen und es gibt ein buntes Programm.

  • Wann? 25. November bis 23. Dezember, dienstags bis sonntags von 12 bis 20 Uhr
  • Wo? Fuldaer Altstadt
hr3-Weihnachtsmarkt-Tour - Fulda

Weihnachtsmarkt Lauterbach

Zwölf Weihnachtsbüdchen, Kunsthandwerk, Glühwein und und Imbisse warten auf die Besucherinnnen und Besucher des kleinen aber feinen Weihnachtsmarkts in Lauterbach (Vogelsberg). Ein weihnachtliches Musikprogramm ist geplant, für die Kinder gibt es unter anderem eine Märchenstunde. Nachtwächterführung und Fahrten mit der Bimmelbahn, dem "Sandhasenexpress", runden das Programm ab.

  • Wann? 9. bis 11. und 16. bis 18. Dezember, freitags von 15 bis 22 Uhr, samstags von 12 bis 22 Uhr, sonntags von 15 bis 20 Uhr
  • Wo? Hohausgarten

Sagenhafte Weihnachtswelt in Rotenburg an der Fulda

Unter dem Motto "Sagenhafte Weihnachtswelt" stimmt Rotenburg an der Fulda mit einem weihnachtlichen Markt vor historischen Fachwerkfassaden auf die Weihnachtszeit ein.

  • Wann? 1. bis 4., 8. bis 12 und 15. bis 18. Dezember, donnerstags bis samstags von 14 bis 20 Uhr, sonntags von 12 bis 20 Uhr, donnerstags langer Glühweinabend (nur Verzehr) bis 22 Uhr
  • Wo? Marktplatz
Mit Sternen beleuchtete Fassade eines Hauses, davor einige Weihnachtsmarkt Stände und ein Weihnachtsbaum

Schlitzer Weihnachtsmarkt mit Rekordkerze

Die "größte Kerze der Welt" in der romantischen Burgenstadt hat es nicht umsonst in das Guinness-Buch der Rekorde geschafft. Anlässlich des Weihnachtsmarkts wird der 42 Meter hohe Wehrturm alljährlich mit einem roten Tuch verkleidet, auf der Spitze thront eine mit LED-Lampen versehene Nachbildung einer Kerzenflamme. Wer die Aussicht auf Schlitz und den Weihnachtsmarkt von oben genießen will, kann einfach in der Kerze nach oben fahren. Auf den Bühnen vor dem Rathaus wird Musik geboten, es gibt zahlreiche Weihnachtsmarktbuden und ein Kinderkarussell.

  • Wann? 25. bis 27. November, 3. bis 4., 9. bis 11. und 17. bis 18. Dezember, freitags von 16 bis 22 Uhr, samstags und sonntags von 12 bis 20 Uhr.
  • Wo? Marktplatz, Hinterburg

Weihnachtsmärkte in Mittelhessen

Gießener Weihnachtsmarkt

Der Weihnachtsmarkt - dieses Mal ohne Eisbahn, aber mit zahlreichen Glühwein- und Marktständen - kehrt zurück in die Gießener Innenstadt. Außerdem gibt es auf der Bühne am Kirchturm ein buntes Bühnenprogramm, das besonders auf die jüngeren Besucher ausgerichtet ist. Es gibt Bastelaktionen und Konzerte, und am 6. Dezember schaut der Nikolaus vorbei.

  • Wann? 25. November bis 30. Dezember, montags bis donnerstags 11 bis 21 Uhr, freitags und samstags 11 bis 22 Uhr, sonntags 13 bis 21 Uhr
  • Wo? Kirchenplatz
Weihnachtsmarkt Gießen

Weihnachtsstadt Marburg

Auftakt des Weihnachtsmarkts in Marburg ist auch in diesem Jahr wieder das Shopping in den späten Abendstunden bei "Marburg by Night". Der Weihnachtsmarkt ist eigentlich nicht ein einzelner Markt, sondern setzt sich aus einem Adventsmarkt am Rathaus, einem Weihnachtsmarkt rund um die Elisabethkirche und verschiedenen Angeboten und Veranstaltungen in der gesamten Stadt zusammen. In der historischen Altstadt mit ihrem Lichterglanz und Glühweinduft warten kleine Köstlichkeiten, Handwerkskunst und adventliche Produkte.

  • Wann? 25. November bis 23. Dezember, montags bis samstags von 11 bis 20 Uhr, sonntags von 12 bis 20 Uhr
  • Wo? Marburger Altstadt rund um die Elisabethenkirche
Weihnachtsmarkt Marburg Riesenrad

Wetzlarer Weihnachtsflair

Das Weihnachtsdorf am Domplatz, der Weihnachtsmarkt in der Bahnhofstraße oder das Adventsdorf am Schillerplatz - der Wetzlarer Weihnachtsflair kehrt an seine bewährten drei Standorte zurück. In diesem Jahr entfällt aus Energiespargründen die traditionelle Eisbahn am Domplatz, aber Wetzlar bietet mit seinem Pferdekarussell aus der Jahrhundertwende in der Bahnhofsstraße, Weihnachtstombola, Konzerten auf der Domplatz-Bühne, weihnachtlichen Stadtführungen, Open-Air-Winterkino und Weihnachtsbuden jede Menge Highlights.

  • Wann? 24. November bis 30. Dezember (24. und 25. Dezember geschlossen)
  • Wo? Bahnhofstraße (während der handelsüblichen Öffnungszeiten), Schillerplatz (24. bis 30. Dezember, täglich von 11.30 bis 22.30 Uhr), Domplatz (24. bis 29. Dezember, täglich von 11.30 bis 22.30 Uhr).
Weihnachtsmarkt Wetzlar

Christkindlmarkt Limburg

Der traditionelle Christkindlmarkt in Limburg findet in diesem Jahr nochmals ohne zentrale Bühne statt. Hobbykünstler bieten in vier Buden wechselweise ihr Kunsthandwerk und mehr an. Es gibt ein Musikprogramm mit Vereinen aus der Region und auf dem Kornmarkt und auf dem Neumarkt sorgt jeweils ein Karussell für Kinderunterhaltung.   

  • Wann? 25. November bis 23. Dezember, täglich von 10 bis 20 Uhr (flexible Verlängerung um eine Stunde möglich), sonntags von 12 bis 20 Uhr
  • Wo? Neumarkt, Kornmarkt, Plötze, obere Bahnhofstraße
Erleuchtete Städe am Kornmarkt.

Weihnachtszauber in Büdingen

Mit über 80 liebevoll geschmückten Buden, festlichem Lichterglanz an den Türmen und in der Altstadt und einem abwechslungsreichen Bühnenprogramm feiert Büdingen den "Weihnachtszauber der tausend Lichter".

  • Wann? 30. November bis 4. Dezember, Mittwoch bis Donnerstag von 15 bis 20 Uhr, Freitag von 15 bis 22 Uhr, Samstag von 13 bis 22 Uhr, Sonntag von 11.30 bis 19 Uhr
  • Wo? Marktplatz, Oberhof, Marienkirche
Weihnachtsmarkt Büdingen

Weihnachtsmärkte in Rhein-Main

Weihnachtsmarkt in Frankfurt

Mit seinen vielen Ess-, Schmuck- und Getränkebuden auf dem Römerberg bis über den Paulsplatz gehört der Frankfurter Weihnachtsmarkt mit zu den größten Deutschlands. Glockenspiel, Nikolausbesuch, Adventskonzerte und natürlich Weihnachtsbaum "Manni" sollen dem Ganzen in diesem Jahr die Krone aufsetzen. Auch an der Hauptwache gibt es viele weihnachtlichen Stände. Ein Highlight ist die "Rosa Weihnacht" am Friedrich-Stoltze-Platz mit der Gay Community, die für alle Gäste offen ist.

  • Wann? 21. November bis 22. Dezember, montags bis samstags 10 bis 21 Uhr, sonntags von 11 bis 21 Uhr
  • Wo? Römerberg, Paulsplatz, Mainkai, Hauptwache, Friedrich-Stoltze-Platz
Frankfurter Weihnachtsmarkt

Sternschnuppenmarkt in Wiesbaden

Das Markenzeichen des Wiesbadener Sternschnuppenmarkts sind die großen Lilienlichter. Sie umrahmen die fast 90 Stände in der Innenstadt, an denen von Weihnachts-Accessoires über Geschenk-Artikel bis hin zum Imbiss vieles geboten wird. Vor dem Rathaus sorgt ein historisches Pferdekarussell für das passende Ambiente.

Zum zweiten Mal gibt es außerdem einen Kindersternschnuppenmarkt auf dem Luisenplatz - unter anderem mit Lichtinszenierung, einer Kindereisenbahn, einem Karussell, einer Kunststoff-Schlittschuhbahn und einer Kinderbackstube.

  • Wann? Sternschnuppenmarkt 22. November bis 23. Dezember, montags bis donnerstags von 10.30 bis 21 Uhr, freitags und samstags von 10.30 bis 21.30 Uhr, sonntags von 12 bis 21 Uhr, Kindersternschnuppenmarkt 22. November bis 8. Januar, montags bis samstags von 10 bis 20 Uhr, sonntags von 12 bis 20 Uhr, Heiligabend, 24. Dezember und Silvester, 31. Dezember von 11 bis 14 Uhr, 26. Dezember von 12 bis 19 Uhr, an den Feiertagen 25. Dezember sowie 1. Januar 2023 geschlossen
  • Wo? Schlossplatz, Luisenplatz
Weihnachtsmarkt Wiesbaden

Weihnachtsmarkt der Nationen in Rüdesheim

16 Nationen von vier Kontinenten bieten Waren und Spezialitäten beim traditionellen Weihnachtsmarkt der Nationen in der historischen Altstadt von Rüdesheim an. Sie präsentieren Weihnachtsbrauchtum aus der ganzen Welt. Zusätzliche Highlights sind die Weihnachtskrippe auf dem Marktplatz, das Kindermärchenkarussell und das Hasendorf mit echten Hasen.

  • Wann? 21. November bis 23. Dezember, sonntags bis donnerstags von 11 bis 20 Uhr, freitags und samstags von 11 bis 21 Uhr
  • Wo? Marktplatz, Oberstraße, Rheinstraße, Drosselgasse
Weihnachtsmarkt Rüdesheim

Historischer Weihnachtsmarkt Ronneburg

Händler, Handwerker, Gaukler und Musiker verwandeln die gesamte Burg und das umliegende Gelände zu einem pulsierendem Marktplatz wie aus dem Mittelalter. Geboten werden zum Historischen Weihnachtsmarkt zudem das traditionelle "Lebendige Krippenspiel", Kindertheater und Feuerartistik. Auch der Nikolaus und das Christkind haben einen Auftritt.

  • Wann? 26. und 27. November, 3., 4., 10. und 12. Dezember, jeweils von 11 bis 20 Uhr
  • Wo? Burg Ronneburg

Weihnachtsmarkt in Offenbach

Weihnachtspyramide, beleuchtete Buden und WM-Fußball auf kleineren Bildschirmen: Der Weihnachtsmarkt in Offenbach hat vergleichsweise lange geöffnet. Die Stadt will den Schaustellerinnen und Schaustellern damit eine möglichst lange Präsenz bieten, nachdem sie wegen der Corona-Pandemie zuletzt nur eingeschränkt ihre Buden und Fahrgeschäfte öffnen konnten.

  • Wann? 14. November bis 29. Dezember, montags bis donnerstags 11 bis 21 Uhr, freitags und samstags bis 22 Uhr, sonntags 13 bis 21 Uhr.
  • Wo? Aliceplatz und Stadthof
Videobeitrag

Video

Offenbacher Weihnachtsmarkt startet

hessenschau vom 14.11.2022
Ende des Videobeitrags

Seligenstädter Adventsmarkt und kleiner Budenzauber

Das beschauliche Städtchen Seligenstadt feiert die Vorweihnachtszeit mit rund 50 Büdchen und einem Kinderkarussell auf dem Adventsmarkt. Sonntags finden Adventskonzerte im Rathausinnenhof statt, beim Budenzauber können noch einmal Hunger und Durst gestillt werden.

  • Wann? Adventsmarkt: 24. November bis 11. Dezember, Budenzauber: 24. November bis 22. Dezember. Montags bis donnerstags 15 bis 20 Uhr, freitags 15 bis 21 Uhr, samstags 10 bis 21 Uhr, sonntags 12 bis 20 Uhr.
  • Wo? Adventsmarkt auf dem Markplatz, Budenzauber auf dem Freihofplatz
Adventsmarkt Seligenstadt

Weihnachtsmärkte in Südhessen

Traditioneller Weihnachtsmarkt in Darmstadt

Kulinarische und handwerkliche Spezialitäten, eine adventlich geschmückte Innenstadt mit Weihnachtsbäumen, Kulturprogramm, ein regionaler Foodtruck-Weihnachtsmarkt - so kommt die Wissenschaftsstadt in Weihnachtsstimmung. Wie in den Vorjahren eröffnet ein Glühweinprinzessin den Weihnachtsmarkt.

  • Wann? 21. November bis 23. Dezember, sonntags bis donnerstags von 11 bis 21 Uhr, freitags ud samstags von 11 bis 21.30 Uhr
  • Wo? Innenstadt, Marktplatz, Friedensplatz, Luisenplatz und Ludwigsplatz
Weihnachtsmarkt in Darmstadt

Michelstädter Weihnachtsmarkt in historischer Kulisse

Er ist wohl einer der beliebtesten in Hessen: der Weihnachtsmarkt in Michelstadt (Odenwald). Der Markt rund um das historische Rathaus bietet seinen Besucherinnen und Besuchern neben den mehr als hundert Ständen zahlreiche Highlights: zum Beispiel die überall aufgestellten großen hölzernen Weihnachtsfiguren und eine kunstvoll geschnitzte zwölf Meter hohe Weihnachtspyramide.

Geboten werden außerdem Konzerte von Posaunenspielern und Alphornbläsern - und natürlich gibt sich auch der Nikolaus die Ehre.

  • Wann? 25. November bis 23. Dezember, montags und dienstags geschlossen, mittwochs und donnerstags von 14 bis 20 Uhr, freitags 14 bis 21 Uhr, samstags 11 bis 21 Uhr, sonntags 11 bis 20 Uhr.
  • Wo? Lindenplatz, Braunstraße, Kellereihof, Obere Pfarrgasse, Marktplatz, Große Gasse, Louis-Dagand-Platz
Rathaus im Schnee mit Weihnachtsmarkt

Neunkircher Bergweihnacht

Sternenglanz und Lichterzauber verspricht die Bergweihnacht in Neunkirchen (Modautal). Die kleine Gemeinde in Darmstadt-Dieburg hat mit rund 40 Ausstellern rund um den geschmückten Weihnachtsbaum, Dampfeisenbahn mit Engelsbesuch, einer lebendigen Krippe, Nikolausbesuch und Adventskonzert so einiges auf die Beine gestellt.

  • Wann? 3. Dezember bis 4. Dezember, samstags von 15 bis 22 Uhr, sonntags von 11 bis 20 Uhr
  • Wo? Dorfplatz Modautal-Neunkirchen

Erbacher Schlossweihnacht

Das besonders schöne Ambiente der Schlossweihnacht lockt jedes Jahr viele Besucherinnen und Besucher nach Erbach. Dieses Jahr werden dort rund 60 Stände und einer der größten Weihnachtsbäume Deutschlands geboten. Kinder haben die Wahl zwischen Vorlese-Oma oder Theaterprogramm, ein Lichterengel auf Stelzen verteilt süße Gold-Taler. Aber auch für die Erwachsenen wird mit weihnachtlichen Konzerten und Stadtrundgängen viel geboten.

  • Wann? 25. bis 27. November, 2. bis 4., 9. bis 11., 16. bis 18. Dezember. Freitags von 15 bis 20 Uhr, samstags und sonntags von 11 bis 20 Uhr
  • Wo? Marktgelände rund um das Erbacher Schloss
Weihnachtsmarkt Erbach
Weitere Informationen Ende der weiteren Informationen