startbild-opel
Video

zum Video Protest bei Opel

Hunderte Beschäftigte des Autobauers Opel haben am Stammsitz Rüsselsheim gegen Verkaufspläne des Managements protestiert. Die Arbeitnehmer sind gegen den Verkauf von Teilen des Entwicklungszentrums an den Dienstleister Segula.

hsk
Video

zum Video Streit um Blockheizkraftwerk

Teures Heizöl statt günstiger und umweltfreundlicher Wärme aus dem Blockheizkraftwerk: In einer Wohnsiedlung in Rüsselsheim wird der Traum von einer ökologischen Energieversorgung für die Anwohner zu einem Desaster. Die Stadt als Verantwortliche wirkt hilf- und planlos.

hsk
Video

zum Video Streit um Blockheizkraftwerk

Teures Heizöl statt günstiger und umweltfreundlicher Wärme aus dem Blockheizkraftwerk: In einer Wohnsiedlung in Rüsselsheim wird der Traum von einer ökologischen Energieversorgung für die Anwohner zu einem Desaster. Die Stadt als Verantwortliche wirkt hilf- und planlos.

hs
Video

zum Video Bauarbeiter fordern ausstehenden Lohn

Rumänische Bauarbeiter haben vor einem Bauunternehmen in Offenbach protestiert. Nach eigenen Aussagen warten sie seit sechs Monaten auf ihren Lohn.

hs
Video

zum Video Opel-Dieseln steht Rückruf bevor

Razzia und Rückruf-Androhungen: Für Opel ist die Woche besonders schlecht gestartet. Nach Durchsuchungen in den Geschäftsräumen will das Kraftfahrtbundesamt den Rückruf von rund 100.000 Diesel-Opel anordnen.

Sophie Scheder am Barren
Video

zum Video WM-Generalprobe für deutsche Turnerinnen in Rüsselsheim

Knapp zwei Wochen vor den Weltmeisterschaften in Doha (25. Oktober bis 3. November) befinden sich die deutschen Turnerinnen noch nicht in Topform. Einen Vier-Länder-Kampf am Samstag in Rüsselsheim konnten die Gastgeberinnen aber immerhin mit 160,20 Punkten für sich entscheiden und dabei die Konkurrentinnen aus Italien (156,55), der Schweiz (155,00) und Frankreich (154,80) hinter sich lassen.

op
Video

zum Video Opel drosselt Produktion

Angesichts geringer Aufträge drohen bei Opel laut einem Medienbericht weitere Produktionskürzungen. Im Stammwerk Rüsselsheim soll die Leitung sogenannte Korridortage beantragt haben, an denen die Bänder üblicherweise stillstehen.